Räder-News

23.03.2017 - BORBET DY für BMW X4: Dynamik und Eleganz vereint.

Das Sports Activity Coupé von BMW hat jetzt einen eleganten Begleiter, der seine X-typische Kraft perfekt umsetzt:

Das BORBET DY-Rad beweist Lifestyle und Performance in den Farbvarianten "brilliant silver" und "dark grey polished matt".

Das besonders aufwendig gestaltete eintragungsfreie Leichtmetallrad ist in 8,5 x 19 Zoll erhältlich. In filigran anmutenden Zug verlaufen die fünf Doppelspeichen Y-förmig von der abgedeckten Radmitte bis ans Felgenhorn. Diese herausstechende Eleganz unterstreicht die eines klassischen Coupés und das DY-Raddesign die Dynamik des BMW X4.

21.03.2017 - BORBET F für den neuen Toyota C-HR: Urbaner Lifestyle neu definiert.

Noch mehr Inspiration für die Sinne ermöglicht BORBET für den neuen Toyota C-HR.

Das BORBET F-Rad ist jetzt in klassischem "brilliant silver" und markantem "black glossy" mit dem wegweisenden Hybrid-Crossover on the road.

Das BORBET F in 7 x 17 Zoll bietet ABE ohne Eintragung und ist durch seine Lackierung winterfest und pflegeleicht. Das bewährte Radmodell der Kategorie "Classic" überzeugt durch sein zeitloses Design mit den nach innen gewölbten leicht geschwungenen fünf Speichen. Zwei echte Allrounder der Straße zeigen jetzt zusammen, wie schön urbaner Lifestyle sein kann.

07.03.2017 - BORBET V für den Mini Clubman: Auffallend anders und mit neuen Maßen.

Der extravagante Kombi Mini Clubman 2016 kommt jetzt auffallend anders daher:

Mit dem wintertauglichen BORBET V Rad in den Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy". Gleich mit im Gepäck - das ECE-Prüfzeichen.
Das besonders aufwendig gestaltete Leichtmetallrad der Kategorie "Classic" ist in 7 x 17 Zoll mit Einpresstiefe 52 erhältlich. In klassisch eleganter Linie führen 10 Speichen in geradem Zug vom äußeren Rand zur Radmitte. Eine leicht versetzte Endung an der Radnabe und ein schmaler Radkranz machen das neue V-Design zum eleganten Kombi-Partner des Mini UKL-L Clubman.

15.03.2017 - BORBET XRS für Mercedes GLC Coupé: Premium trifft Premium.

BORBET hat dem neuen Mercedes GLC Coupé eine neue eintragungsfreie High-Class-Felge in markantem "black polished glossy" auf den Leib geschneidert.

Das BORBET XRS-Rad der Kategorie "Premium" ist in 8,5 x 20 Zoll erhältlich und unterstreicht mit seiner edlen und sportlich-schlanken Optik den eleganten und dynamischen Charakter des Coupés. Hier trifft im wahrsten Sinne des Worte Premium auf Premium und Stern auf Stern - denn die fünf Speichen laufen sternförmig in einem leicht konkaven Bogen von der Radnabe zum äußeren Rand. Kurzum: Das Beste oder nichts für den einzigartigen Eindruck.

10.03.2017 - Symbiose aus Größe und Style: Das BORBET F2 trifft auf den Fiat 500 L

Der Fiat 500 L und das BORBET F2 verbindet eine besondere Eigenschaft: Die Kombination aus Dimension und klassischer Linienführung.

So unterstreicht das BORBET F2 mit einer Mischung aus elegantem und trendigem Design optimal das Erscheinungsbild des Fiat 500 L. Erhältlich ist das F2-Leichmetallrad in den Farbvarianten "brilliant silver" und "graphite polished".

Das BORBET F2 in 6,0 x 16 Zoll verbindet traditionelles 5-Speichendesign mit harmonischen Details. Neben der klassischen Ästhetik überzeugt es durch leichte Handhabung in gewohnt robuster BORBET-Qualität. So setzt es auch den italienischen Familienwagen gekonnt in Szene.

02.03.2017 - BORBET F für neuen Opel Astra Kombi: Kombination ohnegleichen.


BORBET hat bereits 15 Zoll-Leichtmetallräder für den neuen Opel Astra Kombi im Programm. Wie etwa das BORBET F-Rad in klassischem "brilliant silver" und markantem "black glossy" - beide Farbausführungen sind sowohl winterfest als auch besonders pflegeleicht.

Mit dem BORBET F in 6,0 x 15 Zoll bietet der Traditionshersteller aus dem Hochsauerland ein ABE-fähiges Rad ohne Eintragung an. Das bewährte Radmodell der Kategorie "Classic" überzeugt durch sein zeitloses Design mit den nach innen gewölbten leicht geschwungenen fünf Speichen. Kurzum - eine perfekte Kombination für den allseits beliebten Kombi.

16.02.2017 - BORBET Y trifft neuen Toyota Prius: Beeindruckend und exklusiv zugleich.

Speziell für den neuen Toyota Prius gibt es bei BORBET etwas, was man bei anderen Anbietern von Leichtmetallrädern vergeblich sucht: Das BORBET Y in "titan matt".

Das neue allwettertaugliche BORBET Y in der Radgröße 7,5 x 17 Zoll ist ideal für Liebhaber des aktiven Fahrgefühls. Beim markanten Y-Raddesign verlaufen die betonten Speichen mit leichtem Knick vom Radkranz zur Radmitte. Diese Neuinterpretation der klassischen Sternform sowie die elegant dezente Optik ergänzen perfekt die beeindruckende Performance des japanischen Hybrid-Pioniers.

14.02.2017 - BORBET VT für BMW X1: Sportlich und maskulin zugleich.

Der Kompakt-SUV BMW X1 hat einen auffallend dynamischen Begleiter für jede Jahreszeit: Das wintertaugliche BORBET VT-Rad in den Farbvarianten "crystal silver" und "mistral anthracite glossy".

Das aufwendig gestaltete eintragungsfreie Leichtmetallrad der Kategorie "Classic" ist in 7,5 x 17 Zoll erhältlich. Sein sportlich maskulines Rotor-Design besticht durch 10 Speichen, die sich geradlinig an den Rand des Felgenhorns ziehen, aber versetzt aus der Felgenmitte entspringen. Das BORBET VT macht den X1 zu mehr als nur einem x-beliebigen Hingucker.

08.02.2017 - BORBET V für den MINI Clubman: Eine elegante Kombination.

Der extravagante Kombi MINI Clubman kommt jetzt auffallend anders daher: Mit dem wintertauglichen BORBET V-Rad in den Farbvarianten "crystal silver" und "mistral anthracite glossy".

Das aufwendig gestaltete eintragungsfreie Leichtmetallrad der Kategorie "Classic" ist in 7,0 x 16 Zoll erhältlich. In klassisch eleganter Linie führen 10 Speichen in geradem Zug vom äußeren Rand zur Radmitte. Eine leicht versetzte Endung an der Radnabe und ein schmaler Radkranz machen das neue V-Design zum eleganten Kombi-Partner des Clubman.

18.10.2017 - BORBET F für Audi Q2: Kompakter urbaner Typ auf elegantem Fuß

Der Leichtmetallradexperte BORBET hat wieder ein bewährtes Radmodell aus der Kategorie "Classic" weiterentwickelt, um es den Dimensionen neuester Fahrzeugmodelle anzupassen. Ab sofort ist für den Audi Q2 mit dem BORBET F ein echtes Multitalent lieferbar.

In 6,5 x 16 Zoll ist das F-Rad maßgeschneidert für den neuen Audi Q2 und in klassischem "brilliant silver" sowie markantem "black glossy" erhältlich. Das 5-Speichen-Leichtmetallrad ist durch seine Lackierung nicht nur winterfest, sondern auch pflegeleicht. In punkto Handhabung überzeugt die BORBET F-Felge mit einem auflagen- und eintragungsfreien Gutachten. Kurzum: Der Audi Q2 hat nun alles, was den kompakten SUV zum Hingucker macht.

25.11.2016 - BORBET Aero - Balance aus Form und Funktion

Kaum ein Bauteil prägt die Sicherheit, Optik und das Fahrgefühl eines Fahrzeugs so sehr wie die Felgen. Leichtmetallräder müssen daher vielen Ansprüchen gerecht werden: Die Optik muss stimmen, das Gewicht muss möglichst reduziert sein und sie müssen durch kompromisslose Zuverlässigkeit überzeugen. Dass Leichtmetallräder jedoch zu noch mehr im Stande sind, wird nun ein weiteres Mal von BORBET unter Beweis gestellt.

Zu den Millionen BORBET-Rädern, die sich weltweit täglich aufs Neue bewähren, gesellt sich pünktlich zur diesjährigen Essen Motor Show ein besonderes Highlight - das BORBET Aero feiert seine Weltpremiere. Dieses Rad besticht durch seine individuelle Erscheinung. Die großen, flächendeckenden Speichen bilden einen besonderen Blickfang, der dem Fahrzeug eine satte optische Basis verleiht und es kraftvoll inszeniert. Abgerundet wird diese Formgebung durch den Einsatz der BORBET ExaPeel Technologie. Hier können mittels eines µm-genauen Laserstrahls haarscharfe und mehrfarbige Grafiken und Schriftzüge in die Radoberfläche gebrannt werden. Somit ist höchste Individualisierung des Fahrzeugs garantiert.

Bei dem Design des Rades überzeugt nicht nur die Optik - das BORBET Aero ist das erste Rad aus dem Hause BORBET, welches mit Fokus auf maximal effiziente, aerodynamische Eigenschaften entwickelt wurde. Hierbei werden Strömungswiderstände reduziert und Luftverwirbelungen optimiert. Dies sorgt neben einem ruhigen Lauf des Fahrzeugs vor allem für erhöhte Energieeffizienz.
Das BORBET Aero ist somit ein weiteres Beispiel dafür, wie im Familienunternehmen BORBET das geballte Know-how aus über 130 Jahren Metallverarbeitung mit modernsten und innovativen Produktionstechniken verbunden wird. Präsentiert wird das Rad neben weiteren BORBET-Neuheiten auf der Essen Motor Show 2016. Erhältlich ist es in exklusivem "dark titan polished" in 7,5 x 20 Zoll bei einer Einpresstiefe von 45 und einem 112er -Lochkreis.

25.11.2016 - Das BORBET A: 30 Jahre Legende

Das Familienunternehmen BORBET bietet eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Alu-Felgen für jeden Geschmack. Innovative Herstellungsverfahren, ein strenges Qualitätswesen und Erfahrungswerte aus dem Motorsport sichern die millionenfach bewährte Qualität der BORBET Leichtmetallräder. Nicht umsonst ist BORBET ein vielfach ausgezeichneter Partner der internationalen Automobilindustrie. Das inhabergeführte Unternehmen ist bereits seit vier Generationen und nunmehr 135 Jahren im Metallguss tätig. Dieses geballte Know-how kommt seit 1987 exklusiv in der Produktion von Leichtmetallrädern zum Tragen. Den Start zu dieser Entwicklung machte BORBET dabei mit einem wahren Meisterwerk - dem BORBET A Rad. Die Felge prägte weltweit eine ganze Generation an Auto-Fans und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Somit stellt das im kommenden Jahr stattfindende 30-jährige Jubiläum dieses Rades einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte BORBETs dar.


Zum runden Geburtstag lässt BORBET diese deutsche Tuning-Ikone in neuem Glanz erstrahlen: Während das originale A-Rad als Evergreen auch weiterhin im Programm verbleibt, gesellt sich eine Neuauflage der Legende dazu: Das BORBET A in modifiziertem Design und stattlichen 8,0 x 18 Zoll und 8,5 x 19 Zoll.

Die ikonische Fünf-Speichen-Form des Klassikers bleibt erhalten und wird durch eine reduzierte und stringente Linienführung konsequent in Szene gesetzt. Zur Mitte hin vertieft sich das Rad durch eine gradlinig umrissene Sternform, die in einer fünfeckigen Linse mündet - ein Novum in der BORBET Produktpalette. Die Speichen der A-Rad Neuauflage verlaufen bis an das Felgenhorn, wodurch die volle Größe des Rades betont und das Fahrzeug gekonnt in Szene gesetzt wird.

Das Rad der Kategorie "Sports" ist in klassischem "sterling silver" und kraftvollem, mattem schwarz erhältlich. Die dunkle Oberflächenbehandlung sticht besonders durch die silber polierten Speichenränder heraus und ist somit kurzerhand auch "black matt spoke edge polished" benannt. Die Neuauflage des BORBET A ist ab Frühjahr 2017 in Lochkreisen zwischen 5/108 und 5/120 erhältlich.

25.11.2016 - Konsequent kombiniert: Das brandneue BORBET BY

Neben einer strengen Qualitätssicherung und innovativen Herstellungsverfahren, zeichnet BORBET vor allem ein großes und abwechslungsreiches Alufelgenprogramm aus. Von sportlich bis klassisch bietet das Familienunternehmen aus dem Hochsauerland das passende Rad für jeden Geschmack und eine Vielzahl an Verwendungsbereichen. Pünktlich zur diesjährigen Essen Motor Show erweitert BORBET das Produktsortiment um ein besonderes Highlight: Das BORBET BY.

Mit der Weltpremiere des BY stellt BORBET ein Leichtmetallrad vor, das zwei klassische Looks konsequent miteinander kombiniert. Das 20-Speichen Rad ist so raffiniert gestaltet, dass es auf dem ersten Blick als Verbindung von Y-Speichen-Design und klassischem Doppelspeichen-Look wahrgenommen wird. Die filigranen Speichen ergeben in dieser Anordnung ein reizvolles Geflecht aus Linienführungen und erzeugen bereits im Stand interessante Lichtbrechungen. So verbindet das BORBET BY dezente Reduktion und schmuckvolle Opulenz und setzt das Fahrzeug besonders edel und individuell in Szene.

Freunde des Besonderen haben mit dem BY-Raddesign die Wahl zwischen zwei Oberflächen: Neben klassischem "brilliant silver" bietet BORBET auch das aufwendig gearbeitete "titan polished matt" an, welches das Y-Speichen-Design durch Glanzpolierung stärker in den Vordergrund hebt. Das BORBET BY wird als Teil der Kategorie "Premium" in stattlichen Größen zwischen 8,0 x 20 Zoll und 10,0 x 21 Zoll erhältlich sein.

21.11.2016 - BORBET präsentiert zwei Weltpremieren zur Essen Motor Show.

BORBET, der Leichtmetallradexperte aus dem Hochsauerland, zeigt als besonderes Highlight auf der Essen Motor Show eine absolute Neuheit in Sachen Aerodynamik und CO2-Reduktion: Das BORBET AeroTec. Erstmalig erleben zudem zwei beliebte Klassiker aus vergangener Zeit ein Revival im neuen Look. Die Besucher dürfen also gespannt auf die Erstvorstellung sein und sich am BORBET Messestand mit einem "BORBET Blitzer-Foto" ein individuelles Souvenir sichern.

BORBET stellt neben den drei Premieren die Produktneuheiten DY, RB und XRS vor. Die Felgen DY, RB und XRS stammen allesamt aus der Kategorie "Premium" und begeistern mit ihren radspezifischen Raffinessen:

Das Besondere am RB Leichtmetallrad sind die 20 Speichen, die sich durch ihre Anordnung optisch in fünf Gruppen zusammenfassen und ein modernes Muster darstellen. Hierdurch wirkt die Felge sowohl bullig und präsent, als auch feingliedrig und dezent. Das BORBET RB ist in stattlichen 18 und 19 Zoll in "sterling silver" und "black polished" erhältlich.

Das neue DY-Raddesign ist besonders aufwendig gestaltet. In filigran anmutenden Zug verlaufen die fünf Doppelspeichen Y-förmig von der abgedeckten Radmitte bis ans Felgenhorn, wodurch das schlanke Leichtmetallrad üppige Präsenz und herausstechende Eleganz erhält. Unterstrichen wird die auffällige Optik durch die Farbvarianten "brilliant silver" und "dark grey polished matt" in den Größen 18 bis 20 Zoll.

Das XRS-Raddesign wurde von den Designern mit großer Liebe zum Detail entworfen. Die fünf Speichen laufen sternförmig in einem leicht konkaven Bogen von der Radnabe zum äußeren Rand. Der Felgenrand ist hierbei ausgesprochen schmal gefertigt, wodurch eine extrem hochwertige, edle und sportlich-schlanke Optik erzeugt wird. So wirkt das Rad auch in Größen von 18 bis 20 Zoll sehr präsent, gleichzeitig elegant und dynamisch.
Wie auch im vergangenen Jahr startet BORBET auf der Essen Motor Show die Aktion "Foto Blitzer". Frei nach dem Motto "Ruhig mal blitzen lassen" können sich die Besucher mit der eigens für BORBET gestalteten Fotobox individuelle und hochwertige Bild-Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Das BORBET Team freut sich in Halle 10 Stand C102/C112 auf viele spannende Gespräche und eine erfolgreiche Messe.

09.11.2016 - Kraftvolle Symbiose: Das BORBET Y auf Ford Mustang

Der Mustang ist und bleibt eines der herausragendsten und ikonischsten Fahrzeugmodelle überhaupt. Der Begründer des sogenannten Pony-Car Segments blickt hierbei auf über 50 Jahre Modellgeschichte zurück. Stets polarisierend, nie unumstritten, aber immer konsequent kraftvoll.

Für die aktuelle Auflage dieses legendären Fahrzeugs bietet BORBET eine ganz besondere Ergänzung: Das BORBET Y in stattlichen 9,5 x 19 Zoll. Diese Alu-Felge besticht durch die fünf Speichen im Y-Design, die durch ihre Linienführung eine gelungene Symbiose schaffen: Hier trifft schlanke Sportlichkeit auf eine massive, bullige Präsenz. Die Optik wird durch die Farbgebung unterstrichen. Das Rad wird ausschließlich im exklusiven "titan matt" gefertigt. Diese Farbe sorgt für samtweiche Lichtbrechung und rundet die imposante Erscheinung des BORBET Y dezent ab. Dabei ist das Rad besonders hart im Nehmen, witterungsbeständig und somit 100% winterfest.

Das BORBET Y aus der Kategorie "Classic" ist ab sofort mit Teilegutachten erhältlich.

25.10.2016 - Kaum auf der Straße, schon auf BORBET Rädern unterwegs: Der neue Opel Mokka X

Auch in der neuesten Auflage bleibt sich der Opel Mokka X treu und verbindet stilsicher kompakte Abmaße mit dem kernigen Auftritt eines SUV. Zur perfekten Individualisierung des Rüsselsheimers hat BORBET bereits das Design Y im Lieferprogramm. Die Felge ist ab sofort auflagen- und eintragungsfrei für den neuen Rüsselsheimer verfügbar und zudem bestens für den Einsatz im Winter geeignet.

Die fünf Speichen im Y-Design verbinden aufgrund ihrer Linienführung schlanke Dynamik mit massiver, bulliger Präsenz. Dabei steht diese Alu-Felge in exklusivem "titan matt" zur Verfügung. Die warm schimmernde, matte Oberfläche sorgt auf dem geradlinigen Design für samtweiche Lichtbrechungen und rundet die markante Präsenz des Rades elegant ab. Natürlich kommen auch bei diesem BORBET Rad das geballte Know-how aus 135 Jahren Metallverarbeitung und der Einsatz modernster Fertigungsverfahren zum Tragen.

Für den Opel Mokka X ist das BORBET Y aus der Kategorie "Classic" in 7,0 x 16 Zoll erhältlich.

17.10.2016 - Tradition verbindet: Das BORBET LD exklusiv für den Land Rover Defender

Für den Land Rover Defender stellt BORBET ein eigens gestaltetes Raddesign vor: Das BORBET LD. Besonders robust, extrem widerstandsfähig und dabei optisch explizit auf den Defender abgestimmt, ist das LD-Raddesign eine perfekte Ergänzung für Liebhaber der Offroad-Legende.

Die kompromisslose Zuverlässigkeit der BORBET Leichtmetallräder wird regelmäßig durch enorme Belastungen auf Renn- und Rallyestrecke unterstrichen. Damit nicht genug: BORBET blickt auch auf Expeditionsfahrten zurück - wie auf die letztjährige Weltrekordfahrt vom Nordkap in Norwegen bis zum Kap Agulhas in Südafrika. Diese Tradition von meisterlichem Metallhandwerk und Zuverlässigkeit kommt nun dem Land Rover Defender zu Gute.

Liebhaber des Land Rover Defender können sich über das exklusiv entwickelte LD-Design freuen. Mit passgenau auf den Geländewagen abgestimmten Dimensionen fügt sich das BORBET LD ideal in die Proportionen und Linienführung des Land Rover Defender ein und sorgt für stilsichere Individualisierung des Offroaders. Das Leichtmetallrad der Kategorie "Commercial Wheels" ist ausgesprochen robust und widerstandsfähig. Erhältlich ist das LD in klassischem "brilliant silver" und kraftvollem "black glossy". Die Oberflächenbearbeitung ist auf erhöhte Festigkeit ausgelegt und verleiht dem Defender sowohl in der City als auch in der Serengeti einen glänzenden Auftritt. Erhältlich ist das BORBET LD in der Größe 8,0 x 16 Zoll.

14.10.2016 - Entwickelt für den Motorsport: Das BORBET DB8/GT

BORBET blickt als Familienunternehmen in vierter Generation auf 135 Jahre Erfahrung in der Metallverarbeitung zurück. Seit 1987 kommt diese Expertise exklusiv in der Konstruktion, Gestaltung und Produktion von Leichtmetallrädern zum Tragen. Vom Klassiker BORBET A bis zu den vielen Highlights im aktuellen Lieferprogramm: BORBET-Qualität ist millionenfach im täglichen Einsatz bewährt. Die Basis dieser Erfolgsgeschichte bildet das geballte Know-how gepaart mit innovativen Fertigungsverfahren.

Neben einem strengen und ganzheitlichen Qualitätsmanagement, welches die Langlebigkeit und kompromisslose Sicherheit der Produkte sicherstellt, setzt BORBET in der Entwicklung auch auf Erfahrungswerte aus dem Motorsport. In diesem Einsatzbereich ist neben der Zuverlässigkeit des Rades besonders der dynamische Charakter ausschlaggebend.

Optimale Kraftübertragung, ein unverfälschter Wirkungsbereich des Fahrwerks und Stabilität unter höchsten Belastungen erfordern eine harmonische Verbindung aus Leichtbaukonstruktion und solider Struktur. Das ist ein Anspruch, an dem BORBET seine neueste Entwicklung messen möchte: Das BORBET DB8/GT wurde exklusiv für den Einsatz im internationalen Driftsport konzipiert.
Diese reduziert gestaltete Alu-Felge besticht auf den ersten Blick durch das glanzgedrehte Tiefbett und sechs Speichen, die sich in einem satten, warmen Anthrazit dezent absetzen. Um das Gewicht zu reduzieren, kommen bei der Herstellung des DB8/GT die BORBET Technologien FlowForming und Undercut zum Einsatz. Selbst bei stattlichen Größen von 9,5 x 18 Zoll und 10,5 x 18 Zoll bleibt dieses Rad ein wahres Leichtgewicht und bringt lediglich knapp 8 Kilogramm auf die Waage.

Erprobt wird das Rad von den BORBET Markenbotschaftern im Driftsport, dem Brüderpaar Joe und Elias Hountondji. Die schwäbischen Piloten mit afrikanischen Wurzeln zählen zu den besten Fahrern Europas und setzten das DB8/GT vergangenes Wochenende erstmalig auf dem Slovakiaring im Rahmen des letzten Laufs der "King of Europe"-Serie ein. Hier fuhren die Brüder mit ihren Boliden - einem 7.0L 630PS V8 Custom auf Basis einer Nissan S13 und einem 6.8L 570PS BMW E30 - um den Titelgewinn der Teamwertung ganz vorne mit. Durch die in den Fahrzeugen verbaute Telemetrie gewinnt BORBET aus dem harschen Wettkampfeinsatz wertvolle Erkenntnisse zum Zusammenspiel aus Rad, Fahrwerk und Fahrdynamik und kann diese in die weitere Rad-Entwicklung einfließen lassen. Sowohl die Fahrzeugdaten, als auch das Feedback von Joe Hountondji sind durchweg positiv: "Wir haben bei Ankündigung eines 8-Kilo-Rades aus dem Hause BORBET bereits viel erwartet. Aber das DB8/GT hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen!".

12.10.2016 - Harmonische Kontraste - Das BORBET F auf dem neuen SEAT Ateca

Mit seinem neuesten Modell Ateca wagt der spanische Hersteller SEAT erstmals den Schritt in das Segment der SUVs. Mit Erfolg: Denn bereits nach kurzer Zeit wurde eine gesamte Jahresproduktion als vorbestellt und ausverkauft verkündet.



Da trifft es sich gut, dass BORBET bereits jetzt Alu-Felgen zur Individualisierung des smarten SUVs bietet: So steht beispielsweise das BORBET F in 6,5 x 16 Zoll ab sofort bereit, um den markanten Spanier solide in Szene zu setzen. Die kraftvolle und konsequente Linienführung des SEAT Ateca wird durch das klassische, dezent gewölbte Design des 5-Speichen-Leichtmetallrades unterstrichen.
Erhältlich ist das BORBET F in der Kategorie "Classic" in den Farbvarianten "brilliant silver" sowie in kraftvollem "black glossy". Wie alle Räder aus dem Hause BORBET, weiß auch das BORBET F durch hohe Verarbeitungsqualität zu überzeugen und ist als absolut wetterfestes und witterungsbeständiges Alu-Rad auch für den Einsatz im Winter geeignet.

05.10.2016 - Dynamische Ergänzung - BORBET TL auf VW Tiguan II

Der Tiguan wirkt in seiner neuen, zweiten Auflage deutlich aufgefrischt. Das Design besticht durch strenge Linienführung und markante Grafiken. Der kleine SUV erscheint kraftvoll-maskulin.

Zur Individualisierung des neuen Wolfsburgers bietet BORBET bereits eine kontrastreiche Ergänzung: Das BORBET TL setzt den SUV durch das klassische Fünf-Speichen-Design in 7,0 x 17 Zoll gekonnt in Szene. Der Turbinen-Look verleiht der Alu-Felge eine dynamische Optik. Die Radien sind elegant und sorgen für dezente und dennoch spannende Lichtbrechungen. Das dynamisch-klassische Leichtmetallrad bietet einen harmonischen Kontrast zum neuen VW Tiguan und ergänzt das Fahrzeug optimal.

Das BORBET TL ist als Teil der Kategorie "Classic" ab sofort erhältlich und steht in klassischem "brilliant silver" und kraftvollem "black glossy" zur Verfügung. Hierbei überzeugt auch das TL durch die BORBET-typische hohe Verarbeitungsqualität, ist absolut wetterbeständig und somit 100% wintertauglich.

20.09.2016 - Die perfekte Ergänzung: BORBET LS2 auf AUDI A4

BORBET LS2 auf Audi A4 - Turbo für das Auge
Das Temperament des BORBET LS2 steht dem AUDI A4 hervorragend. Eine perfekte Ergänzung in 17 und 18 Zoll.


Neben der technischen Charakteristik überzeugt die aktuellste Auflage des AUDI A4 auf den ersten Blick mit konsequentem Design. Die harten, geometrischen Formen von Scheinwerfern, Grill und Lufteinlässen treffen harmonisch auf die Rundungen der Karosserie. Diese in sich balancierte und klare Formensprache wird durch das BORBET LS2 kontrastreich in Szene gesetzt.

Das Leichtmetallrad der Kategorie "Sports" unterstreicht mit den 18 schlanken Speichen die Präsenz des AUDI A4. Dabei setzt die BORBET LS2 Felge mit ihrem Turbinenlook einen auffälligen optischen Akzent. Zudem runden die Kontraste der einzelnen Speichen-Ebenen das sportliche Aussehen ab. Dieses Zusammenspiel aus opulenter Optik und schlanker Form resultiert in einem herausragenden Gesamteindruck und bildet eine ästhetische Ergänzung zum AUDI A4.
Das BORBET LS2 ist erhältlich im klassischen "brilliant silver" oder kraftvollen "black matt" in den Radgrößen 8,0 x 17 Zoll sowie 8,0 x 18 Zoll.

05.09.2016 - Das BORBET C2C und der Ford S-Max: Das Dream-Team für die Straße

Ab sofort bringt BORBET das C2C für den neuen Ford S-Max auflagen- und eintragungsfrei auf die Straßen der Republik. Das C2C in der Größe 7,5 x 17 Zoll aus der Kategorie "Commercial Wheels" ist eine Felge, die sowohl für Eleganz, als auch für eine Extra-Portion Robustheit steht.


Das eigene Auto soll meist mehr als nur einen Zweck erfüllen: Transportmittel für Kind und Kegel und Sack und Pack, für das geliebte Haustier oder die bequeme Fahrt zum Arbeitsplatz. Natürlich soll das Fahren zudem auch Spaß liefern. Allrounder für die Straße sind daher gefragter denn je.

Der Ford S-Max bietet zum Beispiel je nach Motorisierung eine ordentliche Portion Pferdestärken, Platz für bis zu 5 Personen, ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk und stabile Straßenlage. Mit den C2C Felgen von Leichtmetallexperte BORBET erhält der S-Max außerdem eine Extra-Portion Individualität und Design. Das gradlinige 10-Speichenrad ist Dank hochwertiger Verarbeitung besonders attraktiv und vor allem zuverlässig und Off-Road tauglich. Diese Eigenschaft hat das BORBET C2C bereits bei der gleichnamigen Expedition eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Das Team um Abenteurer Rainer Zietlow fuhr auf der C2C Felge vom norwegischen Nordkap durch Wind und Wetter bis zum Kap Agulhas in Südafrika.

Erhältlich in den Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy" ist BORBETs beliebtes C2C in der Größe 7,5 x 17 Zoll ab sofort auflagen- und eintragungsfrei für den Ford S-Max verfügbar.

31.08.2016 - Stilvoll sportlich: Das neue BORBET GTX für den VW Passat

Sportlich mit Style: BORBETs GTX
Das neue GTX Design gibt es in drei auftritts-starken Farblackierungen. In der Größe 8,5 x 19 Zoll verleiht es dem neuen VW Passat gehörig frischen Wind.


Klassisch, sportlich, konsequent, das neue GTX von BORBET schafft den Spagat zwischen gradlinig bodenständigem Design und sportlich-dynamischen Auftritt. Eine Lücke, die auch der aktuelle VW Passat zu füllen weiß.
Benannt nach dem stetigen Windstrom unseres Planeten, steht der Passat wie kaum ein zweites Auto für Solidität und Tradition. In der achten Generation nimmt es der Wolfsburger gekonnt mit der Konkurrenz auf. Experten der führenden Fachmagazine sind sich einig: So dynamisch wie jetzt war bisher noch kein Passat.

In Verbindung mit BORBETs leichtem GTX Leichtmetallrad wird das sportlich agile Fahrgefühl zusätzlich unterstützt und die Optik maßgeblich individualisiert. In der Größe 8,5 x 19 Zoll ist das GTX eintragungsfrei für den Passat zugelassen. Für den besonderen Auftritt lässt sich das GTX auch in einer Zoll-Nummer größer auf der Hinterachse kombinieren.

Erhältlich ist das GTX in den drei auf die Felge spezifisch abgestimmten Farbvarianten "titan glossy", "black rim polished matt" sowie extravagantem "gold matt".

23.08.2016 - Glanzleistung im Premium-Format : Das S-Rad von BORBET

100 Prozent Stil - 100 Prozent BORBET
Zu BORBETs wahren Leichtgewichten zählt das S-Rad. Die dynamische Optik und innovative Produktionsweise machen es zum perfekten Hingucker. Ab sofort ist das S-Rad eintragungs- und auflagenfrei für den Opel Insignia zugelassen.


Leichtmetallexperte BORBET ist für seine breite Auswahl an Radtypen und -designs bekannt. Das Durchstöbern der verschiedenen Kategorien beweist: Für jeden Anspruch und Einsatz findet sich das passende Rad.
Für den stilvollen Auftritt eignet sich beispielsweise das S-Rad. In der Größe 8,5 x 19 Zoll passt es auflagen- und eintragungsfrei auf den aktuellen Opel Insignia mit 120/5-Loch-Anbindung.
Die Speichen des S-Rades treffen leicht eingedreht auf die Radmitte und erinnern an Rotorblätter. Optisch fügt es sich ideal in die Linienführung der Rüsselsheimer Mittelklasse Limousine ein. Bei der Produktion kommt das innovative Undercut-Verfahren zum Einsatz. Mit einer speziellen Technik wird nach dem Guss Material abgetragen. Das Ergebnis ist ein reduzierter Materialeinsatz und damit ein deutlich verringertes Gewicht bei unverändert hoher Robustheit und Stabilität. Das S-Rad: Die perfekte Symbiose aus Modernität und Dynamik.

Erhältlich ist das S in den Kategorien "Premium" und "Classic" in den Farbvarianten "brilliant silver" und "graphite polished matt".

10.08.2016 - Robuste Klassiker unter sich: BORBET CA und BORBET CC für den VW Passat Alltrack

Kompromisslos zuverlässig - so wünscht man sich seine Begleiter wenn der Weg mal steinig wird. Bei BORBET haben Freunde des VW Passat Alltracks nun sogar die Qual der Wahl - es stehen gleich zwei bullige Klassiker zur Verfügung.

Crossover-Modelle und Kompakt-SUVs sind bereits seit einiger Zeit der absolute Trend auf dem Fahrzeugmarkt. Auch VW macht da keine Ausnahme. Mit dem VW Passat in der Alltrack-Variante können unwegsame Straßenlagen bequem überwunden werden, ohne dabei auf den gewohnten Komfort des Wolfsburger Klassikers verzichten zu müssen. Dank BORBET können Freunde des Passat Alltracks ihr Fahrzeug nun auch stilecht robust in Szene setzen. Denn ab sofort sind gleich zwei Räder aus BORBETs Programm für den Passat Alltrack zugelassen und erhältlich.

Das CA-Rad in klassischem "crystal silver" und der Zollgröße 8,0 x 17 besticht durch das reduzierte, bullige Design und die hochwertige Verarbeitung.

Passat Alltrack-Liebhaber, die statt 7-Speichen auf 5-Speichen setzen möchten, können auf BORBETs CC-Rad zurückgreifen. Neben souveränem "crystal silver" in der Kategorie "Classic", bietet BORBET das CC auch in der besonders aufwendigen Farbvariante "black polished matt" in der Kategorie "Premium" an.







04.08.2016 - Das BORBET CC-Rad: Belastbarkeit und Zuverlässigkeit mit kraftvoller Optik

Ob im Einsatz als rollender Meeting-Raum, beim Familienurlaub mit Sack und Pack oder bei einem Umzug - Vans haben häufig weit mehr zu bewegen als ihr Eigengewicht. Idealerweise wird das Gefährt dabei von kraftvollen und robusten Felgen getragen, die zu einer sicheren Fahrt beitragen.

Das BORBET CC erfüllt diese Voraussetzung und glänzt aufgrund seiner Konstruktion mit besonderer Festigkeit. Darüber hinaus überzeugt das Leichtmetallrad mit einem ausgeglichenen, reduzierten Design.
In 7,0 x 17 Zoll mit Einpresstiefe 50 passt das CC-Rad ideal auf die aktuelle Mercedes V-Klasse und den Mercedes Vito (Baumuster 447), selbstverständlich auch mit Allrad-Antrieb! Mit dem BORBET CC ist eine stilvolle Individualisierung der Stuttgarter Kleinbusse garantiert.

Erhältlich ist die CC-Felge aus der Kategorie "Commercial Wheels" in den Farbvarianten "crystal silver" und "black glossy".

01.08.2016 - Wie füreinander gemacht: Der neue Opel Astra und das BORBET BS5

Der neue Opel Astra und das BORBET BS5 gehen eine harmonische Verbindung ein - das klassische Y-Speichenrad und den dynamischen Kompaktwagen verbindet nämlich eine ästhetische Seelenverwandtschaft.

Die neueste Auflage des Opel Astra wirkt frischer, sportlicher und dennoch souveräner als je zuvor. Da überrascht es nicht, dass BORBET das beliebte BS5-Rad ab sofort auch für den Rüsselsheimer Kompaktwagen-Klassiker maßschneidert - die Eigenschaften von Felge und Fahrzeug ergänzen sich in diesem Fall ideal. Das BORBET BS5 sticht bereits auf den ersten Blick aus der Masse heraus. Seine zehn Y-förmigen Speichen glänzen schon im Stand durch facettenreiche Lichtreflektionen und machen das Rad zum Hingucker. Die Details des BS5 erhalten durch die stramme Linienführung einen optischen Rahmen, der das Rad markant und souverän wirken lässt. Dieses Zusammenspiel aus Detailreichtum und Geradlinigkeit unterstützt den Auftritt des neuen Astra. Eine Fahrzeug-Felge Kombination, die passender nicht sein könnte.

Erhältlich in den Farbvarianten "brilliant silver" und besonders aufwendig gearbeitetem "black polished", ist das BORBET BS5 in 16 Zoll erhältlich.

19.07.2016 - Das BORBET C2C und der VW Bus T6: Funktionalität, Design und Tradition

Kaum ein Fahrzeug hat eine so präsente Geschichte wie der VW Bus. Von seinen Fans liebevoll "Bulli" getauft, hat der Wolfsburger die Straßen der Welt erobert, unzählige Abenteuer durchlebt und Familien sicher ans Ziel gebracht.

Traditionen verbinden - deshalb ist das BORBET C2C ab sofort eintragungs- und auflagenfrei für den VW T6 erhältlich. Das Leichtmetallrad aus der Kategorie "Commercial Wheels" zählt zu BORBETs Abenteurern und bewies seine Widerstandskraft und Wettertauglichkeit auf ganz besondere Art: Bei den zwei Weltrekord-Expeditionen "Cape to Cape" vom Nordkap in Norwegen bis zum Kap Agulhas in Südafrika sowie bei der "Eurasia Tour" in diesem Jahr, die vom russischen Magadan bis nach Lissabon führte.

Die solide Konstruktion und die BORBET-typische, hohe Verarbeitungsqualität lassen das 10-Speichenrad selbst extreme Radlasten mit Leichtigkeit stemmen.

Erhältlich ist das C2C in den BORBET Lackierungen "brilliant silver" und "black glossy". In den Zollgrößen 7,5 x 17 und 8,0 x 18 ist es maßgeschneidert für den VW T6 verfügbar.

11.07.2016 - BORBET FF1 auf dem Audi S5: Dynamik, die überzeugt

Innovation, Leidenschaft, Forschergeist: Schlagworte, die exakt auf das Familienunternehmen BORBET zutreffen. Der Leichtmetallexperte hat neben passenden Rädern für eine Vielzahl verschiedener Fahrzeuge auch für unterschiedlichsten Styles und Ansprüche das perfekte Produkt im Sortiment. Sowohl Optik als auch Fahrverhalten der Felgen bieten eine breite Auswahl - und das bei millionenfach bewährter BORBET-Qualität.

Eine aktuelle Entwicklung der Hochsauerländer Leichtmetallspezialisten ist das FF1 in 8,5 x 19 Zoll - BORBETs erstes Schmiederad, das mit einem Gewicht von gerade einmal 8,6 Kilo punktet. Das extrem gehärtete und verdichtete Material sowie der mehrfach gestaffelte Fertigungsprozess sorgen für die elegante Verbindung von Leichtbaukonstruktion und kompromisslos solider Struktur. Bei einer Einpresstiefe von 35 sind Dimension, Proportionen und Maulweite perfekt auf den Audi S5 abgestimmt.

Der flotte Ingolstädter erhält mit dem sportlich-eleganten FF1 optisch den letzten Schliff. Zudem verbessert das geringe Gewicht und die hierdurch reduzierte, ungefederte Masse das Fahrverhalten des Fahrzeugs.
Erhältlich ist das Rad aus der BORBET-Kategorie "Sports" in modernem "dark titan polished", ausdrucksstarkem "deep black matt" und besonders spektakulärem "stainless polished".

22.06.2016 - Maßgeschneidert: Das BORBET CW3 für den Maserati Ghibli

Leichtmetallexperte BORBET kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahr 1881 blieb das Familienunternehmen der Region und seinen Mitarbeitern verbunden. Die stetige Weiterentwicklung der Fertigungstechniken und Optimierung der Produktionsketten machten aus BORBET einen der größten Hersteller von Premium-Alufelgen weltweit.

In vier Kategorien bieten die Hochsauerländer das passende Rad für annähernd jedes Fahrzeugmodell an. So ist das CW3-Raddesign für den Maserati Ghibli freigegeben. In den Zollgrößen 9 x 21 und 10,5 x 21 passt dieses elegante Rad maßgeschneidert auf den Maserati Ghibli. Das geringe Gewicht und das filigran ausgearbeitete Design des Mehrspeichenrades sorgen für ein unverfälschtes Fahrgefühl und unterstreichen den sportlich-eleganten Auftritt der historienträchtigen Sport-Limousine aus Modena.

Der BORBET-typische, hohe Anspruch von Konstruktion, Werkstoff und Oberflächenbehandlung machen aus dem CW3 das ideale Accessoire zur Individualisierung. Erhältlich ist die Felge in klassischem "sterling silver" und kraftvollem "black glossy".

01.06.2016 - Legende in neuem Licht - der neue Mustang trifft auf das BORBET CW3-Rad

Bei den Leichtmetallexperten von BORBET geht es wie gewohnt rasant voran: In der Produktentwicklung wird stetig an neuen Designs gefeilt. Bewährte Radmodelle werden weiterentwickelt, um sie den Größen und Dimensionen neuster Fahrzeugmodelle anzupassen. Das Ergebnis sind Felgen, die durch ihre hohe Qualität überzeugen und auf eine Vielzahl von Anwendungen abgestimmt sind.


Ob besonders belastbare Ausführungen in der Kategorie "Commercial Wheels" oder High-Class-Felgen in der Kategorie "Premium": Bei BORBET finden sich Leichtmetallräder passend für jeden Anspruch. Eines der eindrucksvollsten Designs ist das BORBET CW3. Eine filigrane Linienführung, die zur Radmitte fortgeführt wird sowie die gewölbten Doppelspeichen verleihen dem CW3-Rad neben der stattlichen Präsenz eine unverkennbare, elegante Leichtigkeit. Dabei sorgt das Rad auf dem neuen Ford Mustang für einen besonders individuellen Look - Kraft und Geschwindigkeit werden ergänzt durch stimmige Eleganz.

In 9,0 x 20 Zoll ist das CW3 maßgeschneidert für den neuen Ford Mustang. Erhältlich ist das Leichtmetallrad der Kategorie "Premium" in klassischem "sterling silver" und kraftvollem "black glossy".

09.05.2016 - BORBET präsentiert: Das neue Felgendesign RB

Bissige Sportlichkeit war noch nie so elegant: Das neue BORBET RB ist eine Felge, die den Spagat gekonnt meistert. Das Rad kommt in 8,5 x 19 Zoll in klassischem "sterling silver" und kraftvollem "black polished"

BORBET, der Leichtmetallradexperte aus dem Hochsauerland, erweitert das Sports-Sortiment und bringt eine neue Felge auf den Markt: Das BORBET RB. Anlässlich des 34. GTI-Treffens am Wörthersee ist das BORBET RB erstmals zu sehen.

Das Besondere am RB Leichtmetallrad sind die 20 Speichen, die sich durch ihre Anordnung optisch in fünf Gruppen zusammenfassen und ein modernes Muster darstellen. Hierdurch wirkt die Felge sowohl bullig und präsent, als auch feingliedrig und dezent. Perfekt abgerundet wird diese Erscheinung durch die kantige Linienführung. Sie gibt dem neuen Felgendesign RB eine bissige und sportliche Optik.

Vorerst wird das BORBET RB exklusiv in stattlichen 18 und 19 Zoll erhältlich sein. Passend zum sportlichen Look ist es das RB ab Mai in den Farben "sterling silver" und "black polished" verfügbar.

28.04.2016 - Das BORBET CA-Felgendesign jetzt auch für den Ssangyong Tivoli

Quirlige Power und klassische Eleganz: Das BORBET CA-Felgendesign jetzt auch für den Ssangyong Tivoli

Der Ssangyong Tivoli ist ein Fahrzeug für echte Individualisten. Erhältlich in vielen Lackierungen, fünf zweifarbigen Kombinationen, feuerroten Sitzen und Instrumentenbeleuchtung in sechs einstellbaren Farben, kommt mit dem Kompakt-SUV ein Stück knalliges Asien auf europäischen Straßen an. Einen perfekten Kontrast zum Koreaner bildet dabei das BORBET CA-Rad.

Schlichtheit, Reduktion auf das Wesentliche und eine klare Formsprache machen das CA-Design zur idealen Ergänzung des kleinen SUV - wo der Tivoli keck um Aufmerksamkeit buhlt, sorgt das BORBET CA für eine ruhige, zeitlose Unterstreichung. In den Größen 7,0 x 16 Zoll sowie 7,0 x 17 Zoll ist die Felge für den Ssangyong Tivoli eintragungsfrei verfügbar.

Das 7-Speichenrad trotzt jeder Wetterlage und ist in der Farbausführung "crystal silver" erhältlich.




21.04.2016 - Turbo für das Auge: BORBET LS2 Raddesign

Eine vielseitige Produktpalette und hochwertige Felgen für jede Lebenslage und jeden Anspruch sind BORBETs Markenzeichen. Wie seine Kunden bleibt auch das Familienunternehmen aus dem Hochsauerland ständig in Bewegung und entwickelt regelmäßig neue Raddesigns.

Ab sofort in der Kategorie "Sports" erhältlich: Das BORBET LS2.
Optisch erinnert das Mehrspeichenrad an die Turbine eines Flugzeugs. Genauso kraftvoll und agil verleiht es dem Fahrzeug eine dynamische Präsenz. Die feingliedrige Optik macht die 5-Loch-Felge zum echten Hingucker.

Erhältlich ist das LS2 in den Zollgrößen 8 x 17 und 8 x 18. Die bewährte BORBET Lackierungen in "brilliant silver" und "black matt" ist zudem 100% witterungsbeständig. Das LS2: Das neue Must-Have für Liebhaber des sportlichen Fahrgefühls.



06.04.2016 - Das BORBET TB auf dem Mercedes GLC - auch durch unwegsames Gelände sicher unterwegs

Viel Stauraum, Beinfreiheit und ein garantierter Überblick im Straßenverkehr: Die aktuellen Highlights an großräumigen SUVs lassen die Herzen der Fahrzeugliebhaber höherschlagen. So wie der Mercedes GLC, für den BORBET ab sofort das TB eintragungsfreies Räderprogramm hat.


Fünf Speichen, die im leichten Schwung von der Radmitte zum äußeren Radrand anschließen, verleihen dem TB-Rad eine dynamische Optik und unterstreichen die sonst kantige Erscheinung des jungen Stuttgarters.

Ohne zusätzliche Kosten für die TÜV-Abnahme oder Eintragung ist das TB-Rad in der Größe 7,5 x 17 Zoll passgenau für den GLC verfügbar. Die hochwertige Lackierung in "brilliant silver" oder "black glossy" macht aus dieser Felge einen echten Hingucker und Begleiter für jede Jahreszeit. Ob über winterliche Serpentinen oder mit Tempo in den nächsten Sommerurlaub, das BORBET TB aus der Kategorie "Classic" erweist sich als zuverlässig und robust.

29.03.2016 - Verlängerte Servicezeiten bei BORBET

Das BORBET Verkaufsteam verlängert in der Frühjahrssaison die Servicezeiten.

Ab sofort stehen die Mitarbeiter neben den gewohnten Zeiten - Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr - auch Samstags in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr zur Verfügung.

BORBET-Kunden erreichen die Verkaufsteams unter:
Tel.: +49 2984/301-160
Fax: +49 2984/301-170
E-Mail: info@borbet.de

Rund um die Uhr, und das an 365 Tagen im Jahr, können registrierte Händler zudem via B2B-Shop Lagerbestände abrufen und Bestellungen platzieren (http://shop.borbet.de/).





29.03.2016 - Tuning-Fans aufgepasst - BORBET präsentiert das neue GTX-Raddesign

Ein sportliches Leichtmetallrad trägt nicht nur zur Optik des Fahrzeugs bei. Auch das reduzierte ungefederte Gewicht spielt für das Fahrwerk und somit für die Wendigkeit und Agilität auf der Fahrbahn eine bedeutende Rolle. Mit dem neuen GTX bietet BORBET ein Rad, das neben dynamischer Erscheinung und kompromissloser Zuverlässigkeit auch sportlichen Fahrspaß garantiert.

Mit dem neuen GTX erweitert BORBET das Angebot in der Kategorie "Sports" um ein weiteres, besonders sportliches Rad. Das 10-Speichenrad überzeugt durch eine Balance aus sportlich-dynamischer Erscheinung und konsequenter Reduktion. Dieses Gleichgewicht schafft eine gelungene, frische Neuinterpretation klassischer Sporträder: In gerader Linienführung breiten sich die schlanken Speichen sternförmig von der Radmitte zum äußeren Rand aus. Die Speichen laufen bis zum Felgenhorn und setzen hierdurch die volle Größe des Rades in Szene. Die dezente Präsenz wird durch die Oberflächen in spannendem Kontrast zusätzlich betont.

Neben schimmerndem "titan glossy" und besonders intensivem "black rim polished matt" steht das BORBET GTX auch in der gänzlich neuen Farbe "gold matt" zur Verfügung. Erhältlich ist das GTX-Design dabei in den Zollgrößen 8,5 x 19, 9,5 x 19, 8,5 x 20 sowie eindrucksvollen 10 x 20. Somit stellt das neue BORBET GTX eine sportliche Ergänzung für eine Vielzahl verschiedener Fahrzeugmodelle und lässt Tuning-Herzen höher schlagen.






21.03.2016 - Ein kraftvolles Rad für einen kraftvollen Auftritt: BORBETs Y für das BMW 2er Cabrio

Bei BORBET gibt es für jeden Anspruch das passende Leichtmetallrad. Der Experte aus dem Hochsauerland bietet mit aufwendig-sportlich bis klassisch-reduziert gestalteten Rädern für jeden Geschmack das Passende.

Dabei arbeiten BORBETs Produktentwickler immer am Puls der Zeit. So ist das kompakt bullige Y-Rad in den Größen 7,0 x 16 und 7,5 x 17 Zoll als eintragungsfreies ECE-Rad für das BMW 2er Cabrio erhältlich. Der starke Bayer mit dem BMW-typischen Fahrgefühl darf sich freuen, denn er kommt mit dem neuen Y-Rad europaweit auf seine Kosten: Durch die ECE-Kennung darf das BORBET Y eintragungsfrei und ohne Mitführen einer ABE den gesamten Kontinent erkunden.

Ob bei sommerlichen Temperaturen oder im tiefen Winter, BORBETs witterungsbeständiges Y-Rad überzeugt mit seiner kraftvollen Linienführung in prägnanter und namensgebender Y-Form. Erhältlich ist es in der exklusiven Farbvariante "titan matt" in Größen zwischen 16 und 19 Zoll.


Weitere Informationen zum BORBET Y finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/titan-matt/c-CLASSIC_Y/a-P000584



16.03.2016 - BORBET Interaktiv

Der neue BORBET-Katalog steht ab sofort zum Download bereit

BORBET stellt seinen Kunden die technischen Details des Räderprogramms 2016 mit einer praktischen Anwendungsliste zur Verfügung. So lassen sich mit einem Klick die fahrzeugspezifischen Radgrößen, Einpresstiefen, Lochkreise und die zulässigen Reifengrößen der einzelnen Raddesigns prüfen.
Der interaktive PDF-Katalog kann auf der BORBET-Website unter http://www.borbet.de/PublishedFiles/kataloge/TG-Fruehjahr-2016.pdf heruntergeladen werden.



03.03.2016 - BORBET CW2: Individualität für den Fiat 500x

Räder von BORBET stehen für hohe Qualität und Individualität. Wer sich für sein Fahrzeug einen starken Auftritt wünscht und dabei auf unverfälschte Fahrdynamik setzt, kommt an den Rädern von BORBET nicht vorbei. So auch beim neuen Fiat 500x: das BORBET CW2-Raddesign sichert dem Crossover einen kraftvollen Auftritt.


BORBET ist einer der europaweit führenden Experten in Sachen Leichtmetallräder. Das 1881 gegründete Familienunternehmen aus dem Hochsauerland arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Produkte und Herstellungsverfahren. Räder und Designs, die mit Ihrer Vielfalt und hohen Qualitätsstandards überzeugen, sind das Ergebnis. Und das mit einer Produktpalette, die keine Wünsche offen lässt - ob für Off-Roader oder agile City-Flitzer, der Leichtmetallexperte bietet eine breite Auswahl an ausgefeilten Raddesigns, vielfältigen Oberflächen und spektakulären Dimensionen.

Paradebeispiel für die Vielseitigkeit in puncto Design und Größen ist das BORBET Design CW2. Speziell Freunde von Fahrzeugen wie dem Fiat 500x sollten die Augen aufhalten, denn dieses Fahrzeug verbindet das ikonische Design des Fiat 500 mit dem Charakter eines Power-SUVs und möchte stilecht in Szene gesetzt werden. Das dynamische Fahrgefühl wird mit dem Rad aus der BORBET Kategorie "Sports" perfektioniert. Das Design CW2 unterstützt die Optik des Fiat 500x und macht einen wahren Hingucker daraus.

Das BORBET CW2 überzeugt durch seine Zweiteiler-Optik in den Farbvarianten "hyper rim polished" und "black rim polished" und ist in der Größe 7,0 x 17 Zoll mit der Einpresstiefe 35 verfügbar.ver".


Weitere Informationen zum BORBET CW2 finden Sie hier:
http://www.borbet.de/en/black-rim-polished/c-SPORTS_CW2/a-P000045



26.02.2016 - Klassische Eleganz trifft sportliche Performance: Das BORBET F-Rad für den Mazda MX-5

Im Hause BORBET finden traditionelles Handwerk und Innovationskraft zueinander. Klassische Raddesigns werden weiterentwickelt, neue Produkte vorgestellt und Fertigungsprozesse optimiert, um eine nachhaltige Produktion in höchster Qualität zu gewährleisten.

Zu den absoluten Klassikern in BORBETs Radprogramm zählt das F-Rad. Die fünf breiten und leicht konkav gezeichneten Speichen wirken zeitlos und reduziert. So passt sich das Design in die Linienführung verschiedener Fahrzeuge ein.

In der Zollgröße 6,5 x 16 ist das F-Rad maßgeschneidert für den neuen Mazda MX-5. Die ABE -mit Schneekettenfreigabe - ist für den Mazda auflagen- und eintragungsfrei verfügbar.
BORBETs besonders hochwertige Oberflächenbehandlung ist zudem farbecht und witterungsbeständig: Die ideale Voraussetzung, um auch bei härtesten Bedingungen und jahrelangem Einsatz strahlenden Glanz zu gewährleisten.

Erhältlich ist das F-Rad in klassischem "brilliant silver" und ausdrucksstarkem "black glossy".


Weitere Informationen zum BORBET F finden Sie hier:
http://localhost:65138/WebExport/1/index.php/de/brilliant-silver/c-CLASSIC_F/a-P000026


03.02.2016 - Eleganz für SUVs - das BORBET CW3 auf dem Kia Sorento

Ob auffällig oder dezent - mit Leichtmetallrädern von BORBET wird jedes Fahrzeugmodell zum Hingucker. Beispielsweise der Kia Sorento. Für den Koreaner bietet BORBET das Premium Rad CW3 an.

BORBET ist unbestrittener Experte in Sachen Leichtmetallräder. Das Know-how aus 135 Jahren Firmengeschichte fließt seit 1987 einzig und allein in die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Premium Rädern. Kompromissloses Qualitätsmanagement und innovative Fertigungsverfahren sorgen konstant für höchste Zuverlässigkeit der Produkte. Das Gespür für Trends sowie eine außergewöhnliche Gestaltung der Räder sorgen hingegen für aufregende Stylings.


Wie das BORBET CW3: Das Design der Kategorie "Premium" eignet sich optimal zur Ergänzung von Fahrzeugen gehobener Klassen. Es verbindet stattliche Präsenz und ruhige Eleganz in einer perfekten Balance. Zehn filigrane Doppelspeichen bilden bei diesem Rad ein feines Ornament, welches großflächig um die stattliche Nabenkappe rankt. Eine kräftige Krümmung der weit auslaufenden Speichen betont gekonnt Durchmesser und Einpresstiefe und verleiht dem Rad dadurch seine kraftvolle, stattliche Erscheinung. Dieses Spiel der Formgebung erlaubt gegenüber dem kompakt gezeichnetem Kia Sorento einen Kontrast, der das Fahrzeug in einem Wechselspiel besonders gut zur Geltung bringt.

In 9,0 x 20 Zoll mit Einpresstiefe 40 eignet sich das BORBET CW3 hervorragend für den Einsatz auf dem Kia Sorento. Erhältlich ist das CW3 in klassischem "sterling silver" und kraftvollem "black glossy".

Weitere Informationen zum BORBET CW3 finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/black-glossy/c-PREMIUM_CW3/a-P000017




27.01.2016 - Mit dem BORBET CA und dem neuen VW Touran eintragungsfrei durch den Winter

Das Familienunternehmen BORBET produziert Leichtmetallräder höchster Qualität. Mit dem Know-how aus 135 Jahren Metallverarbeitung entwickelt BORBET stets neue Raddesigns. Das vielseitige Räderprogramm wird stetig um neue Größen, Farben und Verwendungsbereiche erweitert. So wie jüngst das BORBET CA.

Das Classic-Rad CA ist für den neuen VW Touran in der Größe 7,0 x 16 Zoll freigegeben. Die Einpresstiefen 45 und 50 sind perfekt auf die Dimensionen des VW Touran abgestimmt. Der beliebte Familienvan von VW bekommt mit dem CA-Raddesign einen individuellen Look. Dank der auflagen- und eintragungsfreien Verwendbarkeit mit Schneeketten-Freigabe kommt das Fahrzeug sicher durch den härtesten Winter. So zuverlässig kann klassisches Design sein.

Erhältlich ist das CA-Raddesign in der Kategorie "Classic" in der Farbvariante "crystal silver".


Weitere Informationen zum BORBET CA finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/crystal-silver/c-CLASSIC_CA/a-P000024



13.01.2016 - Gradlinig und elegant - Das BORBET BLX-Raddesign für den Skoda Octavia Scout

Der Leichtmetallexperte BORBET verarbeitet bereits seit 1881 Metall. Seit 1987 fließt dieses umfangreiche Werkstoff-Wissen exklusiv in die Produktion von Leichtmetallrädern. Die BORBET Räder überzeugen vor allem durch die hohe Verarbeitungsqualität und die kompromisslose Zuverlässigkeit. Erhältlich ist die bewährte BORBET Qualität dabei in vielseitigen Ausführungen: von sportlich über dynamisch bis hin zu klassisch und edel.


Speziell das BORBET BLX ist ein besonders elegantes Rad, welches nun für den Einsatz auf dem Skoda Octavia Scout zur Verfügung steht. Liebhaber des praktischen Tschechen schätzen den robusten Charakter des Kombis mit dem gewissen Extra. Die zusätzliche Portion Individualität erhält der Skoda Octavia Scout durch das BLX-Raddesign von BORBET. In der Kategorie "Premium" überzeugt das BLX durch die gradlinige Eleganz. Pfeilförmig verlaufen die Speichen vom äußeren Rand zur Radmitte. Hierdurch unterstreicht das Rad die Erscheinung des Octavia Scouts mit der richtigen Mischung aus vornehmer Reduktion, stattlicher Präsenz und dezenter Formsprache.

Erhältlich ist das BORBET BLX für den Skoda Octavia Scout in den Farbvarianten "brilliant silver", "white black glossy" und "black polished matt" in der auflagenfreie Größe 8,5 x 18 Zoll mit Einpresstiefe 45.

Weitere Informationen zum BORBET BLX finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/brilliant-silver/c-PREMIUM_BLX




07.01.2016 - Mit dem BORBET TL-Raddesign sicher durch den Winter

BORBET, der Leichtmetallexperte aus dem Hochsauerland bietet ein abwechslungsreiches Räderprogramm an. Dieses ist in vier Kategorien unterteilt: "Classic", "Premium", "Sports" und "Commercial Wheels". Alle vier Kategorien spiegeln die hohe Qualität, die Liebe zum Detail und die besondere Widerstandsfähigkeit der BORBET-Leichtmetallräder wider.

Zu den beliebtesten Designs der "Classic-Kategorie" zählt das TL-Rad. Ein Rad, welches es meisterhaft versteht, Funktionalität mit Design zu verbinden. Das BORBET TL ergänzt die klassische Fünf-Speichen-Form um die Details eines Turbinen-Designs. Hierdurch wirkt das allwettertaugliche Rad klassisch und dynamisch zugleich.

Ganz wie der Skoda Octavia RS, auf den das TL-Rad in der Größe 7,0 x 17 Zoll mit Einpresstiefe 49 passt. So wird der flotte Tscheche durch das Design und die Lackierung des TL individuell hervorgehoben und kommt zudem in den Genuss der praktischen Eigenschaften: Das BORBET TL ist besonders robust gegenüber extremen Wetterverhältnissen und als ECE-Rad eintragungsfrei zu fahren - einfach montieren, Losfahren, Spaß haben! Erhältlich ist die eintragungsfreie ECE-Variante in den Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy".

Weitere Informationen zum BORBET TL finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/brilliant-silver/c-CLASSIC_TL_NEW/a-P000374




21.12.2015 - Kontraste verbinden: Das BORBET CC-Raddesign auf dem Opel Astra K

Innovation und Tradition gehen bei BORBET Hand in Hand. Das 1881 gegründete Familienunternehmen verbindet die Werte des traditionellen Handwerks mit der Präzision und Effizienz modernster Produktionsverfahren. Hierdurch bietet BORBET eine breite Auswahl verschiedenster hochqualitativer Räder. Es findet sich für eine Vielzahl an Anwendungen und jeden Geschmack das passende Leichtmetallrad.


Wer es geradlinig und prägnant mag, für den ist das BORBET CC genau das Richtige. Besonders charakteristisch ist die klare Form des 5-Speichenrades. Es ist dezent, klassisch und kraftvoll zugleich. In der Größe 7,0 x 16 Zoll ist es perfekt auf den neuen Opel Astra K zugeschnitten. Nicht nur, dass es die formstarke Ästhetik der Rüsselsheimer Kompaktklasse kontrastreich individualisiert, das CC-Rad ist dazu für den Opel Astra eintragungsfrei erhältlich: Kein TÜV, keine ABE!

Das BORBET CC ist in der Kategorie "Classic" in der wintertauglichen Farbausführung "crystal silver" erhältlich. Für einen individuelleren Auftritt steht das Rad in der aufwendigen Oberflächenvariante "black polished matt" in der Kategorie "Premium" zur Verfügung.

Weitere Informationen zum BORBET CC finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/crystal-silver/c-CLASSIC_CC/a-P000088
http://www.borbet.de/de/black-polished-matt/c-PREMIUM_CC/a-P000013



16.12.2015 - Das neue V-Raddesign: Beeindruckendes Design für den 2er BMW Active Tourer

Leichtmetallräder von BORBET sind neben der hohen Qualität für perfekte Verarbeitung bekannt. Eine breite Palette an verschiedenen Designs und Farbvariationen machen Kundenwünsche wahr. Ab sofort hat BORBET ein weiteres Highlight im Räderprogramm: Das neue V-Raddesign.

Das V-Rad verbindet dynamisches Auftreten mit einer klassisch-eleganten Linienführung. Die fünf V-förmigen Doppelspeichen führen in einem geraden Zug vom äußeren Rand zur Radmitte, wobei sie leicht versetzt an der Radnabe enden. Der Radkranz ist ausgesprochen schmal gezeichnet, wodurch das Rad eine zusätzlich hochwertige Optik erhält.

Erhältlich ist das Design V zum Beispiel für den BMW 2er Active Tourer in den Größen 7,0 x 16 Zoll und 7,0 x 17 Zoll. Das V-Rad kann auflagen- und eintragungsfrei verbaut werden und ist in den wintertauglichen Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy" ab sofort lieferbar.


Weitere Informationen zum BORBET V finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/brilliant-silver/c-CLASSIC_V/a-P000592


01.12.2015 - Das BORBET F-Rad für den neuen Mazda 2

Der Leichtmetallexperte BORBET produziert Räder in sehr hoher Qualität. Die Raddesigns zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit und Liebe zum Detail aus. Die Vielzahl verschiedener Räder ist abgestimmt auf eine breite Palette von Anwendungen.




Egal ob SUV, Limousine oder City-Flitzer bei BORBET findet sich das passende Rad für jeden Anspruch. So auch für den Mazda 2: Das BORBET F aus der Kategorie "Classic" ist ab sofort auflagen- und eintragungsfrei verfügbar. Das konkav geschwungene 5-Speichenrad macht aus dem kleinen Japaner einen echten Hingucker.

Erhältlich ist das F-Raddesign in den wintertauglichen Oberflächenvarianten "brilliant silver" und "black glossy" in der Dimension 6,0 x 15 Zoll mit Einpresstiefe 35 und 100 / 4-Loch.


Weitere Informationen zum BORBET F finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/brilliant-silver/c-CLASSIC_F/a-P000026?sidFF75CD57B67643008E94D7AE7D0192FC=lhkdiottrbec6dr0cjul6iu7k5


24.11.2015 - Tradition verbindet: Das BORBET CC-Raddesign für VW T5 und T6

Mit dem CC-Raddesign und dem VW T5 und T6 finden zwei Klassiker zueinander. Das Multitalent des BORBET Räderprogramms vereint gradliniges Design, hohe Qualität und Robustheit. Dabei ist es in zwei Farbgebungen erhältlich und bietet für jeden Anspruch die passende Lösung.

BORBET, der Leichtmetallexperte aus dem Hochsauerland, verfügt über ein breites Sortiment mit einer beeindruckenden Auswahl an verschiedenen Raddesigns. Passend für jede Fahrzeugklasse und jeden Nutzen, zeichnen sich die Leichtmetallräder von BORBET durch ihre extrem hohe Qualität sowie die passgenauen Anbindungen aus.

Für den VW T5 und dessen Nachfolger T6 ist das CC-Raddesign ein robuster Begleiter. Der Klassiker unter den Vans kann genau wie BORBET auf eine lange Tradition und spannende Geschichte zurückblicken. Wie der beliebte Bulli ist auch das CC-Rad von BORBET ein echtes Multitalent. Es wird in gleich drei BORBET Kategorien angeboten und bietet dem Liebhaber somit eine ganze Brandbreite an Wahlmöglichkeiten. Ob in der Off-Road- und Nutzfahrzeug-Kategorie "Commercial Wheels", der auf PKW-Alltagshelden zugeschnittenen Kategorie "Classic" oder der edlen Kategorie "Premium": Das 5-Speichenrad ist vielseitig konzipiert und dabei auch bei hohen Radlasten kompromisslos robust. Die klare, gradlinige Speichenführung macht aus dem CC-Raddesign einen zeitlosen und hochwertigen Klassiker.

Erhältlich ist das CC-Rad von BORBET in klassischem "crystal silver" und kraftvollem "black glossy" in 16 und 17 Zoll.


Weitere Informationen zum BORBET CC finden Sie hier: http://www.borbet.de/de/crystal-silver/c-COMMERCIAL_CC/a-P000055

09.11.2015 - BORBET LV4 für den Smart ForTwo: Stimmige Optik, individueller Auftritt

Seit 1881 wird bei BORBET auf die Verbindung von Tradition und Innovationskraft gesetzt. Das BORBET Räderprogramm ist dabei so vielseitig wie das Angebot verschiedener Fahrzeugtypen. Ob geländefähiger SUV, Limousine oder wendiger Stadtflitzer, wer auf der Suche nach qualitativen Leichtmetallrädern ist, findet bei BORBET sicher das passende Design.

Das LV4-Raddesign der Kategorie "Premium" besticht beispielsweise durch eine dynamische, hochwertige und robuste Optik. Die acht Speichen schließen mit leichter Wölbung an die Radmitte an, wodurch die klassische Linienführung einen sportlichen Akzent erhält. Die Kontrastkante zwischen Speiche und Befestigungslöchern verleiht dem Rad seine klare Optik. Erhältlich ist das LV4-Raddesign in der Farbvariante "black glossy" und Größen zwischen 14 und 18 Zoll.

In der Größe 5,5 x 15 Zoll eignet sich dieses Rad hervorragend zur Anbindung auf den Smart ForTwo. Das LV4-Raddesign macht aus dem kultigen Cityflitzer einen besonderen Hingucker: Das Rad, welches trotz seiner Größe klar und bullig erscheint, unterstreicht das Design des Smart ForTwo gekonnt und bietet somit eine besonders stimmige Individualisierung des Stuttgarter Kleinwagens.


Weitere Informationen zum BORBET LV4 finden Sie hier:
http://www.borbet.de/de/black-glossy/c-PREMIUM_LV4/a-P000018

09.11.2015 - Elegant und hart im Nehmen - das BORBET CW3 auf dem neuen Audi Q7

BORBET, der Leichtmetallexperte aus dem Hochsauerland, verbindet als Familienbetrieb bereits seit über 100 Jahren das traditionelle Handwerk mit ausgefeilten Designs und innovativen Produktionsprozessen. Ein Beispiel für diese Symbiose ist das BORBET CW3. Das Rad aus der Kategorie "Premium" stellt ein Highlight aus BORBETs abwechslungsreichem Angebot dar.

Die Linienführung der prägnanten Doppelspeichen erzeugt eine hochwertige und gestreckte Optik, welche das Rad größer und eleganter erscheinen lässt. Die stattliche Präsenz und Stabilität, gepaart mit der leichten, fast ornamentalen Speichenführung machen aus diesem Rad den perfekten Begleiter für große SUVs und geländefähige Fahrzeuge, wie dem neuen Audi Q7.

Neben der Optik und dem Design überzeugt das CW3 vor allem durch die von BORBET eingesetzten Fertigungsverfahren und den traditionell hohen Qualitätsanspruch. Erhältlich ist das Premiumrad in den wintertauglichen Farbvarianten "sterling silver" und "black glossy". Das CW3 ist in der Größe 9,0 x 21 Zoll mit der Einpresstiefe 29 ab sofort auflagenfrei mit Teilegutachten lieferbar und kann mit der Serienbefestigung verwendet werden.

Weitere Informationen zum BORBET CW3 finden Sie hier: http://www.borbet.de/de/sterling-silver/c-PREMIUM_CW3/a-P000016

04.11.2015 - So vielfältig wie der Golf VII: Das BORBET V

Leichtmetallräder von BORBET sind nicht nur für ihre hohe Qualität und perfekte Verarbeitung bekannt. Eine breite Palette an verschiedenen Designs und Farbvariationen macht Kundenwünsche wahr. Ab sofort gibt es bei BORBET ein weiteres Highlight: Das neue V-Design.



Das auf der IAA vorgestellte BORBET V verbindet dynamisches Auftreten mit einer klassisch-eleganten Linienführung. Das Rad der Kategorie "Classic" überzeugt mit Wintertauglichkeit und dem eintragungsfreien Einsatz auf den neuesten Golf-Modellen. Das V ist sowohl für den Sportsvan, die Hybrid-Version als auch für das R-Modell verfügbar.

Erhältlich ist das BORBET V ab sofort in der Größe 7,0 x 17 Zoll mit Einpresstiefe 49 in der Farbausführung "brilliant silver" - die Farbvariante "black glossy" ist in Kürze lieferbar.

Weitere Informationen zum BORBET V finden Sie hier: http://www.borbet.de/de/brilliant-silver/c-CLASSIC_V/a-P000592

23.10.2015 - Das BORBET F und der Hyundai i20 - Kleinwagen ganz groß

Wer sich für den Hyundai i20 entscheidet, entschließt sich für frisches Design, hohe Wendigkeit und einen kompakten Straßenlauf. Mit Leichtmetallrädern von BORBET wird dabei nicht nur die Optik, sondern auch das Fahrgefühl unverfälscht unterstrichen.


Leichtmetallexperte BORBET steht für hohe Qualität, individuelle Designs und innovative Technologien. Das 1881 gegründete Familienunternehmen aus dem Hochsauerland arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung von Produkten, Herstellungsverfahren und der ohnehin kompromisslosen Qualitätssicherung. Ob klassisch, sportlich oder besonders robust: Bei BORBET findet sich das passende Rad für nahezu jedes Fahrzeugmodell.

Ein besonders anpassungsfähiges Design ist das BORBET F aus der Kategorie "Classic". Das beliebte Raddesign überzeugt auf den ersten Blick durch seine klassische Konstruktion und geradlinige Optik. Die fünf Speichen verlaufen in leicht konkavem Schwung vom äußeren Horn zur Radmitte und verleihen dem Rad zusätzliche Präsenz - selbst in seiner kleinsten Größe von 6,0 x 15 Zoll. Die Proportionen des F-Rades sind auch in der größten Dimension von 8,0 x 18 Zoll so harmonisch, dass sich das BORBET F mühelos in die Linienführung verschiedenster Fahrzeugmodelle einfügt.

Speziell auf den neuen Hyundai i20 unterstreicht die reduzierte und gerade Linienführung des BORBET F gekonnt die Erscheinung des Kleinwagens aus Korea. Da dürfen Freunde des Hyundai i20 die Qual der Wahl genießen und sich zwischen dem BORBET F in kraftvollem "black glossy" oder klassischem "brilliant silver" entscheiden.

Weitere Informationen zum BORBET F finden Sie hier: http://www.borbet.de/de/brilliant-silver/c-CLASSIC_F/a-P000026

08.10.2015 - Das BORBET Y-Raddesign: Klassische Form, neu interpretiert

Pünktlich mit dem Start in die Herbst- / Wintersaison 2015 erweitert BORBET die Produktpalette um ein neues Raddesign: Das BORBET Y der Kategorie "Classic". Der kraftvolle Auftritt und eine dynamische Optik machen das Y-Rad zum idealen Begleiter für Liebhaber des aktiven Fahrgefühls.




Stetige Weiterentwicklung und Innovation machen BORBET zum Experten in Sachen Leichtmetallräder. Dabei kann das Unternehmen in vierter Generation aus einem reichen Schatz an Know-how schöpfen. BORBETs neuster Clou: Das markante Y-Raddesign.

Die Speichen des BORBET Y-Rades verlaufen mit leichtem Knick vom Radkranz zur Radmitte, wodurch die klassische Sternform gängiger Leichtmetallräder aufgebrochen und im Y-Stil neu interpretiert wird. Die Radnabe sitzt tief in der Mitte und legt den Fokus auf die Speichen. In perfekter Abstimmung wird die kraftvolle Y-Optik von der neuen Farbausführung "titan matt" unterstrichen.

In gewohnt hoher BORBET Qualität ist das allwettertaugliche Y-Speichenrad ab sofort in 16 Zoll erhältlich.

In 7,5 x 17 Zoll wird das BORBET Y in Kürze als ECE-Rad für viele gängige BMW-Modelle verfügbar sein. So ist das Mitführen einer ABE in ganz Europa nicht erforderlich. Das macht aus dem BORBET Y-Rad einen qualitativ hochwertigen und einfach zu handhabenden Hingucker.

Weitere Informationen zum BORBET Y finden Sie hier: http://www.borbet.de/de/titan-matt/c-CLASSIC_Y/a-P000584

08.10.2015 - XLB-Rad und Mini Countryman - Traumverbindung für den Winter

Neben der hochwertigen und innovativen Verarbeitung seiner Leichtmetallräder liegt BORBET auch die ständige Erweiterung der bestehenden Designs und Räderprogramme am Herzen. Mit Bedacht werden Dimensionen, Einpresstiefen und das Design der Räder auf den Kundenwunsch abgestimmt.



So zeichnet sich das XLB-Rad als idealer Begleiter für den Mini Countryman aus. Hart im Nehmen, attraktiv und individuell: Der Mini-SUV und das hochwertige, winterbeständige BORBET XLB-Rad gehen die perfekte Verbindung ein. Das Rad der Kategorie "Classic" ist hierbei in 7,0 x 16 Zoll mit Einpresstiefe 48 in den Farben crystal silver und black glossy erhältlich.

06.10.2015 - Das neue BORBET V: Beeindruckendes Design und ausgeklügelte Fertigung

Leichtmetallräder von BORBET sind nicht nur für ihre hohe Qualität und perfekte Verarbeitung bekannt. Eine breite Palette an verschiedenen Designs und Farbvariationen macht Kundenwünsche wahr. Ab sofort gibt es bei BORBET ein weiteres Highlight: Das neue V-Design.




Bei BORBET finden Tradition und Innovationskraft gekonnt zueinander. Der Leichtmetallexperte aus dem Hochsauerland bietet eine breite Auswahl an verschiedenen Raddesigns für eine Vielzahl von Fahrzeugmodellen an.

Nun neu auf dem Markt: Das BORBET V. Es verbindet dynamisches Auftreten mit einer klassisch-eleganten Linienführung. Die zehn Speichen führen in einem geraden Zug vom äußeren Rand zur Radmitte, wobei sie leicht versetzt an der Radnabe enden. Der Radkranz ist ausgesprochen schmal gezeichnet, wodurch das Rad eine zusätzlich hochwertige Optik erhält.

Das neue V-Rad überzeugt durch sein ausgefeiltes Äußeres und es ist als eintragungsfreies ECE-Rad verfügbar. Nach dem Motto "Plug & Play - montieren, losfahren, Spaß haben!" ist das BORBET V für viele Fahrzeugtypen von BMW, Audi und Mercedes-Benz verfügbar und damit ist europaweiter Fahrspaß ohne zusätzliches Mitführen der ABE möglich.

Erhältlich ist das BORBET V-Rad in 5-Lochausführung ab sofort in der Zollgrößen 7,0 x 17".. Das neue Raddesign aus der Kategorie "Classic" kommt in den Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy".

30.09.2015 - BORBET XB im neuen Gewand

Mit dem XB bietet BORBET ein Raddesign der Extraklasse, denn das eintragungsfreie Rad vereint harmonisch kraftvolle Proportionen und edle Linienführung. Jetzt erweitert BORBET das Radprogramm um die Farbe "crystal silver".

Dass BORBET Leichtmetallräder höchster Qualität herstellt, ist allgemein bekannt. Immerhin steht dem Hochsauerländer Traditionsbetrieb das geballte Knowhow von über 100 Jahren Metallverarbeitung zur Verfügung. Dieses Erfolgsrezept spiegelt sich auch in der aktuellen Produktpalette wieder: Hier wartet BORBET mit einer abwechslungsreichen, gewohnt hochwertigen Auswahl an Rädern mit frischen Designs und überraschenden Oberflächen auf.



Darunter befindet sich auch das XB-Design, ein Rad mit fünf Doppelspeichen, welche zur Radmitte hin breiter laufen und sich auf Höhe der Befestigungslöcher zu Einzelspeichen verbinden. Diese klare Linienführung verleiht dem Rad eine fein harmonische Erscheinung zwischen kraftvoller Robustheit und purer Eleganz. Der optische Charakter dieses Rades wird zudem durch sternförmig gefräste Aussparungen in der Radmitte unterstrichen. Ein weiteres Highlight ist das aufwändig bearbeitete Felgenhorn - durch hochpräzise Materialabtragung ist das Rad an dieser Stelle zusätzlich veredelt und wirkt in seinen Dimensionen noch stattlicher.

Bisher war das XB exklusiv in der Farbvariante "black polished" in der Kategorie "Premium" erhältlich. Nun bietet BORBET dieses Rad auch in klassischem "crystal silver" in der Kategorie "Classic" an. Diese einfarbig gehaltene Oberfläche unterstützt die Form durch ein weiches und edles Schimmern und betont dezent die Lichtkanten des Designs. Das XB ist in Größen zwischen 6,5 x 16" und 7,5 x 17" erhältlich und durch seine ECE-Zertifizierung eintragungsfrei zu fahren: Einfach montieren, losfahren, Spaß haben!

24.09.2015 - Das BORBET F auf dem Fiat 500 L - klassisches Design für die Trekking- und Living-Ausführung

BORBET, der Traditionshersteller aus dem Sauerland, ist stets am Puls der Zeit und bietet Leichtmetallräder in neuen Größenvarianten. So auch für den Fiat 500 L: Das bewährte BORBET F-Raddesign wird in der neuen Dimension 6,0 x 15 Zoll mit Einpresstiefe 39 und 98/5-Loch angeboten.







Das F-Raddesign ist die klassische Schönheit in BORBETs Produktpalette. Das BORBET F der Kategorie "Classic" interpretiert das Leichtmetallrad neu, ohne dabei die signifikante Linienführung außer Acht zu lassen und verzichtet ganz bewusst auf auffällige Ausschmückungen. Die fünf Speichen verlaufen im leichten Schwung zur Radmitte, wodurch das Rad äußerst dynamisch wirkt.

BORBET bietet das F-Rad für den neuen Fiat in dem mittlerweile äußerst selten gewordenen Lochkreis 98/5-Loch an. Liebhaber des spritzigen Italieners müssen also nicht auf die gewohnt hohe BORBET-Qualität verzichten.

Das BORBET F-Design ist ab sofort eintragungsfrei und mit Schneekettenfreigabe in 6,0 x 15 Zoll für den Fiat 500 L in den wintertauglichen Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy" erhältlich.

24.09.2015 - verlängerte Servicezeiten bei BORBET

Das BORBET-Verkaufsteam erweitert ab sofort seine Servicezeiten. Zusätzlich zu den gewohnten Zeiten (Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr) stehen die Mitarbeiter auch samstags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr zur Verfügung.

BORBET Kunden erreichen das Verkaufsteam unter:

Tel.: +49 2984/301-160
Fax: +49 2984/301-170
E-Mail: info@borbet.de

Der B2B-Shop steht unter http://shop.borbet.de/ rund um die Uhr und das an 365 Tagen im Jahr für registrierte Händler zur Verfügung. Dort können Lagerbestände eingesehen und Bestellungen platziert werden.


10.09.2015 - Das BORBET F2-Raddesign und der neue Mini Cooper - wie für einander gemacht

Effizienz, knackige Fahrdynamik und tolle Optik - die Charakteristika urbaner Flitzer werden von Leichtmetallrädern aus dem Hause BORBET zusätzlich unterstrichen. Das F2-Raddesign zum Beispiel ist in Form, Farbgebung und Dimensionen neben einer Vielzahl von Anwendungen auch für den neuen Mini Cooper erhältlich. Sowohl Rad als auch Fahrzeug sind in dieser Konstellation geprägt von klassischer, jedoch modern interpretierter Linienführung.




Der Leichtmetallexperte BORBET ist bekannt dafür, regelmäßig mit neuen Raddesigns zu überraschen und die Produktpalette stets an aktuellste Fahrzeugmodelle anzupassen. Dabei kann BORBET auf eine lange Historie zurückblicken. Seit 1881 ist das Hochsauerländer Familienunternehmen in der Metallverarbeitung tätig. Seit 1987 fließt dieses geballte Know-how in die Leichtmetallräder aus dem Hause BORBET.

Beispielhaft hierfür steht das BORBET F: Das Rad der Kategorie "Classic" ist in einer beeindruckenden Vielzahl an Zollgrößen, Einpresstiefen und Lochkreisen erhältlich. In der Dimension 6,0 x 17 Zoll ist das Rad für den neuen Mini Cooper anwendbar. Das F-Rad beeindruckt dabei mit leicht nach innen gewölbten, in klassischer Linie gehaltenen Speichen. Der Schwung der fünf konkav gezeichneten Speichen verleiht dem Rad hierbei eine zeitgemäße, leichte und dennoch kompakte Optik. Diese Neuinterpretation zeitloser Linienführung fügt sich ideal in den Charakter des neuen Mini Coopers ein. Somit ist das klassische BORBET F2-Raddesign die perfekte Ergänzung für die neueste Auflage des britischen Kultwagens.

Erhältlich ist das F2-Rad ab sofort in 5-Lochausführung in wintertauglichem "brilliant silver".

07.09.2015 - BORBET auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2015(IAA)

BORBET stellt vom 17. bis 27. September 2015 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main aus. Auf 154 Quadratmetern präsentiert sich die BORBET GRUPPE als starker Partner der Automobilindustrie und des Fachhandels. Dabei zeigt der Traditionshersteller aus dem Hochsauerland neben innovativen Design-Studien und patentierten BORBET Technologien, einen exklusiven Auszug aus gemeinsamen Räderprojekten mit internationalen Automobilherstellern und die neuesten Räderhighlights der eigenen BORBET Fachhandelskollektion.
Aus dem Fachhandelsprogramm präsentiert BORBET pünktlich zur Herbst-/Wintersaison das aktuelle Räderprogramm sowie vier neue Designs. Ob klassisch, edel, sportlich oder kraftvoll-robust, unter den Neuheiten ist für jeden Geschmack und Anspruch das passende Rad dabei.

Das neue BORBET V der Kategorie "Classic" verbindet dynamisches Auftreten und klassisch-elegante Linienführung. Der Radkranz des 10-Speichenrads ist ausgesprochen schmal gezeichnet und verleiht dem Design eine hochwertige Optik bei gleichzeitig starker Festigkeit. Als eintragungsfreies ECE-Rad ist es für eine Vielzahl an Fahrzeugtypen von Audi, BMW und Mercedes-Benz verfügbar. Erhältlich ist das V-Rad in 5-Lochausführung passend für die Zollgrößen 7,0 x 16" und 7,0 x 17" in den Farbvarianten "brilliant silver" und "black glossy".

Ebenfalls neu in der Kategorie "Classic": Das Y-Felgendesign - kraftvoll im Design interpretiert dieses Leichtmetallrad den klassischen Y-Stil neu. Das eintragungsfreie Rad für viele gängige BMW-Modelle überzeugt durch Qualität und einfache Handhabung. In der neuen Farbausführung "titan matt" ist das BORBET Y in 7,0 x 16 Zoll oder 7,5 x 17 Zoll erhältlich.

Sportlich wird es diesen Herbst mit dem neuen BORBET GTX. Das Styling der Kategorie "Sports" vereint dynamisches Design und kompromisslose Zuverlässigkeit. In gerader Linienführung breiten sich die zehn schmalen Speichen sternförmig von der Radmitte zum Rand aus. Stahlblau schimmerndes "titan glossy", intensives "black rim polished matt" und top-aktuelles "gold matt" verstärken den sportlichen Charakter des Rades. Durch die Zollgrößen 8,5 x 19", 9,5 x 19", 8,5 x 20" und 10 x 20" ist das BORBET GTX auf einer großen Anzahl von Fahrzeugmodellen anwendbar.

Das BORBET LD der Kategorie "Commercial Wheels" macht die Vorstellungsrunde der neuen BORBET Leichtmetallräder komplett. Explizit für den Land Rover Defender entwickelt, ist das robuste, extrem widerstandsfähige Rad exakt auf die Anforderungen der Offroad-Legende abgestimmt. In 8,0 x 16 Zoll fügt sich das LD-Rad gekonnt in die Gesamtpräsenz des Land Rover Defenders ein. BORBET stellt das Design auf der IAA in klassischem "silver" und kraftvollen "black glossy" vor.

BORBET freut sich über zahlreiche Besucher in der Halle 4 am Stand A20!

BORBET_Raederhighlights_Fachhandel_IAA2015_300dpi_rgb.jpg
Die neuen Räderhighlights der BORBET Fachhandelskollektion: BORBET GTX ("black rim polished matt", "gold matt" und "titan glossy"), BORBET LD ("black glossy" und "silver"), BORBET V ("brilliant silver" und "black glossy") und BORBET Y ("titan matt").

28.08.2015 - Das BORBET S - absolutes Leichtgewicht für den BMW X4

Mit BORBET Leichtmetallräder lassen sich Fahrzeuge individualisieren und in Szene setzen. Zusätzlich steigert das geringe Gewicht moderner Leichtmetallräder erheblich das Fahrgefühl, wie z.B. das BORBET S bei dem neuen BMW X4.




Bei BORBET werden Leichtmetallräder produziert, die mit auffälligem Design und hoher Qualität überzeugen. Der Leichtmetallexperte aus dem Hochsauerland verbindet Traditionsbewusstsein mit Innovationskraft und kompromisslosem Qualitätsmanagement.

Mit dem S-Design hat BORBET ein Rad geschaffen, das mit einer überzeugenden Symbiose aus Modernität und Dynamik brilliert. Gefertigt mit dem ausgeklügelten Undercut-Verfahren, kommt das S-Raddesign mit reduziertem Materialeinsatz aus und hat damit ein deutlich verringertes Gewicht bei unverändert hoher Robustheit und Stabilität. Die ineinander verdrehten Speichen machen das S-Design aus der Kategorie "Premium" zu einem wahren Highlight der Kollektion. Hochwertig, sportlich und robust: Da überrascht es nicht, dass das BORBET S ab sofort in passgenauen Dimensionen für den neuen BMW X4 erhältlich ist.

Das BORBET S ist in Größen von 18 bis 20 Zoll ab sofort in klassischem "brilliant silver" und edlem "graphite polished matt" für den BMW X4 lieferbar.

26.08.2015 - Eleganz trifft auf Dynamik - Das neue BLX-Raddesign jetzt für Audi TT

Das BLX-Raddesign von BORBET ist in Formgebung und Proportionen wie gemacht für den neuen Audi TT. Liebhaber des Ingolstädter Sportlers mit der spektakulären Form verleihen ihrem Fahrzeug mit dem BORBET BLX besonderen Glanz.
Der Leichtmetallexperte BORBET blickt auf eine lange Historie zurück, in der schon seit dem Ende des 19. Jahrhunderts Metall verarbeitet wird. Seit 1987 kommt dieses Know-how gänzlich in der Produktion von Leichtmetallrädern zum Tragen. Die stetige Weiterentwicklung der bewährten Produktionsverfahren und die Neugier auf neue Techniken führen zur idealen Verbindung von Tradition und Innovation.

Mit neuen Raddesigns erweitert BORBET stetig die eigene Produktpalette. Das BLX-Design in der Kategorie "Premium" gehört dabei zu den beliebtesten Rädern im BORBET Programm. Es zeichnet sich durch klare Formensprache, konsequente Mehrspeichenoptik und ein hochwertiges Erscheinungsbild aus. Die Speichen des BLX-Designs laufen pfeilartig zur Radnabe und verleihen dem Rad eine unverkennbare Optik. In den Größen 18 und 20 Zoll passt es wie maßgeschneidert auf den sportlichen Audi TT.

Das BLX ist in klassischem "brilliant silver", frischem "white black glossy" und kraftvollem "black polished matt" erhältlich.

03.09.2015 - Das BLX-Felgendesign - Hochwertige Optik in BORBET-Qualität für den Renault Kadjar

Neue Raddesigns, neue Techniken, innovative Produktionsweisen und eine breite Produktpalette: Bei BORBET findet sich für jeden Kundenwunsch und jedes Fahrzeugmodell das passende Leichtmetallrad. Das neue BLX-Design verleiht zum Beispiel dem neuen Renault Kadjar einen besonders hochwertigen Look.

BORBET legt seinen besonderen Fokus auf die Entwicklung innovativer Fertigungstechniken. Das Ergebnis ist eine umfangreiche Produktpalette unterschiedlichster Felgendesigns für eine Vielzahl an Anwendungen - in der Optik abwechslungsreich, immer in hoher Qualität.

Beim BLX-Design kommt der gesamte Erfahrungsschatz von BORBET zum Tragen. Das Leichtmetallrad aus der Kategorie "Premium" ist durch die klare und reduzierte Linienführung, der makellosen Verarbeitung und der Auswahl der Oberflächen ausgesprochen hochwertig. Es eignet sich vor allem für die Anbindung an Fahrzeugen der gehobenen Mittelklasse, Oberklasse oder SUVs, wie dem Renault Kadjar. Der kompakte, geländetaugliche Franzose erhält mit dem BLX-Raddesign Präsenz und wird gekonnt in Szene gesetzt.

Das BLX-Design ist ab sofort in der Größe 8,5 x 19 Zoll mit Einpresstiefe 40 in den Farbvarianten "brilliant silver" und "black polished matt" für den Renault Kadjar verfügbar.

20.08.2015 - Das BORBET F2-Rad - passgenaue Individualität für den 1er BMW

BORBET baut die Produktpalette weiter aus. Das F2-Raddesign ist ab sofort in stattlichen 7,5 x 19 Zoll erhältlich und eignet sich damit ideal für die Anbindung auf den 1er BMW. Form- und Farbgebung sorgen für Individualität und die gewohnt hohe Qualität garantiert langanhaltenden Fahrspaß mit dem kompakten Münchener.


Das Familienunternehmen BORBET aus dem Hochsauerland blickt auf eine über hundertjährige Geschichte in der Metallverarbeitung zurück und bringt dieses geballte Know-how bereits seit 1987 in die Produktion von Leichtmetallrädern ein. Dabei sorgen ausgeklügelte Fertigungstechniken und innovative Designs für ein abwechslungsreiches Programm, welches stets durch hohe Qualität beeindruckt und in Farb- und Formgebung keine Wünsche offen lässt.

Das F-Rad überzeugt durch kompromisslose Qualität und durch die Designidee: sportliche Individualisierung bei klassischer und dezenter Optik. Das Rad wirkt aufgrund der klaren Formsprache elegant und ruhig und die reduzierte Sternform verleiht dem F2-Rad eine kraftvolle und dynamische Optik. Die schlanken Speichen geben den Blick auf fahrdynamische Bauteile des Autos frei und setzen es somit sportlich in Szene. In ausbalanciertem Schwung verlaufen die fünf Speichen vom äußeren Radkranz zur Mitte hin. Dies unterstreicht die ganze Dimension des Rades.

Ab sofort ist das BORBET F2 in 7,5 x 19 Zoll erhältlich und schmiegt sich in dieser Größe passgenau auf den 1er BMW. Das BORBET F2-Design ist in edlem "graphite polished" und "brilliant silver" auflagen- und eintragungsfrei für den 1er BMW und den 2er Coupé verfügbar.

13.08.2015 - Das BORBET CW3 - die ideale Begleitung für den Renault Espace RFC

Der französische Van-Klassiker mausert sich zum SUV und findet in Premium-Leichtmetallrädern von BORBET die perfekte Ergänzung. Mit dem CW3-Raddesign von BORBET erhält der neue Renault Espace RFC eine stilvolle Begleitung für das turbulente SUV-Leben.
BORBET ist ein Unternehmen mit Geschichte. Gegründet wurde das metallverarbeitende Familienunternehmen aus dem Hochsauerland bereits 1881. Seit 1987 kommt das in einem Jahrhundert gesammelte Know-how der Produktion von Leichtmetallrädern zugute. Hoher Qualitätsanspruch, innovative Fertigungsverfahren und moderne Designs führen zu einer umfangreichen und hochwertigen Produktpalette voller Highlights.

Mit dem CW3 bietet BORBET ein Leichtmetallrad, welches durch leicht gewölbte, filigran gezeichnete Doppelspeichen eine edle Optik erhält. Dimensionen und Anbindung des CW3-Raddesigns sind passgenau auf den neuen Renault Espace RFC zugeschnitten.

Der Espace ist nicht länger ein Van - Renault präsentiert mit der neuen Auflage einen SUV. Das neue SUV-typische Fahrverhalten wird vom BORBET CW3 unverfälscht und optimal unterstützt.

Erhältlich ist das CW3-Design aus der Kategorie "Premium" in den Farbvarianten "sterling silver" und "black glossy" in 20" und 21".

06.08.2015 - BORBET BLX für den neuen BMW X4

BORBET bietet mit seinen Produkten traditionell höchste Zuverlässigkeit und Qualität. Diese wird beim Leichtmetallexperten aus dem Hochsauerland durch geballtes Know-how aus über 100 Jahren Historie sowie durch moderne und innovative Herstellungsverfahren erreicht. Das erlaubt es BORBET eine Vielzahl abwechslungsreicher Designs und überraschender Oberflächenvarianten anzubieten.



Für den neuen BMW X4 präsentiert BORBET das BLX. Das Rad aus der Kategorie "Premium" überzeugt dabei durch reduzierte und klare Linienführung. Das konkave Design veredelt den BMW X4 in den Größen 8,5 x 18, 8,5x19 und 8,5x 20. Ab sofort ist das BLX-Rad auflagen- und eintragungsfrei in den Oberflächenvarianten "brilliant silver" und "black polished matt" erhältlich.

09.07.2015 - BORBETs LV4-Raddesign: Individualität für Opel Adam Rocks

Wer auf der Suche nach Leichtmetallrädern von besonders hoher Qualität ist, stößt unweigerlich auf die Raddesigns aus dem Hause BORBET. Das Familienunternehmen kann auf über 100 Jahre Tradition in der Metallverarbeitung zurückblicken und steht für kontinuierlich optimierte Produktionsprozesse, frische und individuelle Designs und innovative Fertigungsverfahren.


Somit bietet BORBET stets passende Räder zur Verwendung auf aktuellsten Fahrzeugmodellen. So wie für den neuen Opel Adam Rocks - ein Fahrzeug für wahre Individualisten. Vom Außen- und Innendesign bis zu Sonderausstattung und Antrieb lässt sich der kleine SUV bis ins Detail anpassen. Mit dem LV4-Raddesign verleiht BORBET dem Opel Adam Rocks nun den letzten Schliff, einen besonders dynamischen Auftritt und erfüllt gleichzeitig alle Ansprüche an hohe Stabilität, Belastbarkeit und Sicherheit eines modernen Leichtmetallrades. Erhältlich ist das LV4-Raddesign, der Kategorie "Premium" in kraftvollem "black glossy". Linienführung und Farbgebung des LV4 erzeugen so einen spannenden Kontrast zur Fahrzeugkarosserie.

29.06.2015 - BORBET XRT für den VW Passat

Kaum auf der Straße, schon verwöhnt - für den neuen VW Passat ist das BORBET XRT verfügbar

Das BORBET XRT ist ab sofort für den 2015 VW Passat erhältlich. Somit haben Freunde des Wolfsburger Modells bereits jetzt Zugriff auf einen der innovativsten Radprogramme des Marktes.

BORBETs Historie in der Metallverarbeitung reicht mehr als 130 Jahre zurück. Dass sich in dieser Zeit ein geballtes Know-How angesammelt hat spiegelt sich in der hohen Qualität der Räder wieder. Vielfach motorsporterprobt und millionenfach auf der Straße bewährt, sucht die Zuverlässigkeit und Robustheit von BORBET-Rädern weltweit ihresgleichen. Dabei kommt das Design der Räder nicht zu kurz: In regelmäßigen Abständen begeistern die Hochsauerländer mit innovativen Rad-Designs und spektakulären Oberflächenbehandlungen.

Ein Beispiel für die Symbiose aus Qualität, Innovation und Design ist das BORBET XRT. Die sternförmige Linienführung der fünf Doppelspeichen wirkt klassisch-elegant und sportlich zugleich. Das Rad der Kategorie "Premium" sieht jedoch nicht nur gut aus, es ist auch hart im Nehmen und bietet unverfälschtes Fahrgefühl. Eigenschaften, die das XRT durch zahlreiche Erfolge im Motorsport eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. Die temperamentvolle Felge bietet sich als passender Wegbegleiter für den neuen VW Passat an. Die klare, kraftvolle Linienführung des Wolfsburgers findet durch das Design des XRT eine perfekte Akzentuierung. Erhältlich ist das Rad mit verschiedenen Einpresstiefen 18", 19" und stattlichen 20".

Bei der Farbauswahl kann auf eine Fülle von Varianten zurückgegriffen werden: die Felge erstrahlt im harmonischen "graphite polished", klassischem "black glossy" und "brilliant silver", sportlich in "racetrack red polished" und im auffälligen "reflectic".

18.06.2015 - Das BORBET F-Rad - Individueller Stil für kompakte Flitzer

Das BORBET F-Rad - Individueller Stil für kompakte Flitzer.
Das F-Raddesign von BORBET ist ein wahres Multitalent. Das gewissenhaft gewählte Design unterstreicht den Auftritt verschiedenster Fahrzeugmodelle, wobei die große Auswahl an erhältlichen Dimensionen für den jeweils perfekten Sitz sorgt. So zum Beispiel auf dem Mini-SUV Ford EcoSport und den neuen Kleinwagen Mazda 2 oder Opel Corsa E.

Dass das Familienunternehmen BORBET seit Jahrzenten in der Metallverarbeitung tätig ist, wird durch einen Blick auf die Produktpalette deutlich: Der Traditionshersteller wartet mit innovativen technischen Highlights auf, überzeugt durch höchste Premiumqualität und begeistert dabei mit spektakulären Designs. Neben Evergreens, wie dem BORBET A aus dem Jahre 1987, lassen sich hier vor allem brandaktuelle Leichtmetall-Leckerbissen und Rad-Klassiker finden. Darunter auch das BORBET F, ein Rad, welches speziell durch seine Vielseitigkeit besticht.

Als 4- und 5-Loch-Ausführungen in den Größen zwischen 6,0 x 15" und 7,5 x 19" erhältlich, erlaubt dieses Rad eine beachtliche Anzahl von Anwendungen. Mit der Einpresstiefe 40 bei 100/4-er Lochkreis passt die Felge der BORBET Kategorie "Classic" exakt auf die aktuellen Modelle von Ford EcoSport, Opel Corsa oder dem Mazda 2. Doch nicht nur Anbindung und Qualität lassen keine Wünsche offen, auch das Design des BORBET F-Rades ist erstaunlich variabel: Die fünf sternförmigen Speichen erhalten ihre besondere Wirkung zum einen durch ihre konkave Form, welche ihnen durch Lichtbrechungen besondere Präsenz verleiht, zum anderen rückt eine dezente Kante die Speichen gesondert in den Fokus. Die bis zum Felgenhorn laufenden Speichen verleihen dem BORBET F dabei auch in den kleineren Ausführungen die volle optische Präsenz. Diese besonders stimmige Formsprache betont die Präsenz kompakter Flitzer dezent und kraftvoll zugleich und sorgt für einen individuellen Auftritt.

Erhältlich ist das BORBET F-Rad in klassischem "brilliant silver" und sportlich kraftvollem "black glossy".





01.06.2016 - Souverän, sportlich und elegant - das BORBET XRT auf dem neuen 3er BMW

Die über 130-jährige Historie des Familienunternehmens BORBET führt zu geballtem Know-how in der Metallverarbeitung und resultiert in höchstem Anspruch an Qualität und Zuverlässigkeit.

Diese millionenfach bewährte Qualität findet sich auch im beliebten BORBET XRT-Design wieder. Das Rad der Kategorie "Premium" glänzt durch die gelungene Symbiose aus Sportlichkeit und Eleganz sowie durch eine Auswahl von spektakulären Oberflächen. Darüber hinaus, findet das BORBET XRT aufgrund seiner fahrdynamischen Eigenschaften auch im Motorsport Anwendung. Das Team Driftbrothers, eines der europaweit erfolgreichsten Teams im Driftsport, fuhr und fährt auf dieser Alu-Felge reihenweise Podiumsplätze ein.

Somit trägt dieses elegante Rad eine ordentliche Portion Sportlichkeit in der DNA. Kein Wunder, dass es auch für den neuen 3er BMW zur Verfügung steht. Ab sofort ist das XRT in 8,0 x 17 Zoll und der edlen Farbvariante "graphite polished" für den Münchner Klassiker erhältlich.

19.05.2015 - Kontrastreich und stimmig: Die BORBET Felge CW4 auf dem neuen Ford Mondeo

BORBET versorgt Liebhaber des sportlichen Fahrgefühls zuverlässig mit den neuesten Raddesigns - so passt das CW4-Raddesign optimal auf den neuen Ford Mondeo. Qualität und dynamisches Design machen das CW4 hierbei zum idealen Gefährten.

Der Leichtmetallexperte BORBET ist für sein Know-how, seine über 100-jährige Geschichte in der Metallverarbeitung und seine stets innovativen Produktionstechniken bekannt. Diese erlauben es dem Hochsauerländer Traditionshersteller Leichtmetallräder in hoher Qualität zu fertigen. BORBET überrascht dabei kontinuierlich mit frischen Designs und dem Ausbau der Produktpalette. Ob neue Oberflächen, aktualisierte Radgrößen oder gänzlich neu konzipierte Felgen: Die große Bandbreite an Leichtmetallrädern ist stetig in Bewegung und lässt keine Wünsche offen.

Mit dem CW4 der Kategorie "Sports" bietet BORBET eine Felge, die durch eine eindrucksvolle Gestaltung besticht. Die zehn Doppelspeichen laufen jeweils fast parallel vom Felgenhorn bis zur Radmitte hin und betonen hierdurch die gesamte Größe des Rades. Eine sorgfältig positionierte Kante in der Speichenführung und ein zur Radmitte führender Radius ergänzen die Optik der Felge. Dies sorgt für eine zusätzliche optische Tiefe und für interessante Lichtbrechungen. Durch diese temperamentvolle Präsenz bildet das BORBET CW4 eine besonders kontrastreiche und dennoch stimmige Unterstreichung von Fahrzeugen mit klarer und ruhiger Linienführung.

So schmiegt sich die CW4 Felge in Größen zwischen 17" und 19" nicht nur passgenau an den neuen Ford Mondeo an, sondern setzt die aktuellste Auflage des Modells auch besonders individuell in Szene. Das CW4 Felgen-Design ist in klassischem "sterling silver", knalligem "black green glossy" und "black orange glossy" sowie edlem "black polished matt" erhältlich.

29.04.2015 - Das BORBET S-Raddesign - Kraftvolle Eleganz für den Audi A4 und Audi SQ5

Das BORBET S aus der Kategorie "Premium" überzeugt Liebhaber der Marke Audi nicht nur durch das kraftvoll-dynamische Design, auch das innovative Undercut-Verfahren macht das Rad zur perfekten Ergänzung für Fahrzeuge des Ingolstädter Automobilbauers : Mehr Fahrspaß und weniger Gewicht bei höchster Qualität und Stabilität. Mit dem S-Rad bleiben keine Wünsche offen.
Tradition, Innovation und Erfindungsgeist sind Schlagworte die stark mit dem Hause BORBET verbunden sind. Der Traditionshersteller überrascht immer wieder mit innovativen Technologien und frischen Raddesigns. Der neueste Coup des Hochsauerländer Familienunternehmens: Das BORBET S.

Mit dem S-Design hat BORBET ein Leichtmetallrad entwickelt, welches durch kraftvolle Optik und einer harmonischen Symbiose aus klarer Linienführung und dynamischem Design begeistert. Durch den Einsatz des Undercut-Verfahrens gelingt zudem eine bedeutende Gewichtsreduktion. Bei diesem Präzisions-Verfahren werden alle nicht tragenden Bereiche des hinteren Felgenbetts durch eine automatisierte Fräsung millimetergenau entfernt. Das Ergebnis: Das Rad bietet die von BORBET gewohnt hohe und kompromisslose Stabilität bei reduziertem Gewicht.

Die Speichenführung des S-Rades ist sternförmig. Dabei interpretieren die fünf Speichen den Ansatz des Propellerdesigns ganz neu. Das BORBET S Rad erhält durch den konkaven, lebendigen Schwung zusätzliche Tiefe, wird in seiner vollen Dimension betont und erhält eine klare, beeindruckend dynamische Optik. Vor allem Modelle von Audi erhalten durch das S-Raddesign ein Plus an Wirkung. Das Rad setzt die von Audi bekannte klare Formensprache des Fahrzeugs kraftvoll in Szene und sorgt für einen eindrucksvollen Auftritt. Mit einer Einpresstiefe von 35 eignet sich das S in 8,5 x 19" passgenau für den Audi A4. Mit der Einpresstiefe 45 ist das Rad auch ideal für Power-SUV von Audi, den SQ5, verwendbar.

Erhältlich ist das S-Rad der Kategorie "Premium" in einer breiten Palette an Farbvarianten. So bleiben wirklich keine Wünsche offen: Ob in extravagantem "black red matt", klassischem "brilliant silver", dezent-sportlichem "graphite polished matt" oder stilvollem "silver black glossy", das BORBET S sorgt in Größen zwischen 17 und beachtlichen 22 Zoll stets für einen gelungenen Auftritt.

24.04.2015 - Ab sofort lieferbar: Das neue Borbet S

Bei BORBET, dem Leichtmetallexperten mit Tradition, steht die Zeit nie still. Unablässig feilen die Produktentwickler an immer neuen Designs und innovativen Fertigungstechniken - ganz frisch aus der Kreativschmiede des Hauses: das BORBET S-Rad.
Das BORBET XRT ist ab sofort für den 2015 VW Passat erhältlich. Somit haben Freunde des Wolfsburger Modells bereits jetzt Zugriff auf einen der innovativsten Radprogramme des Marktes.

BORBETs Historie in der Metallverarbeitung reicht mehr als 130 Jahre zurück. Dass sich in dieser Zeit ein geballtes Know-How angesammelt hat spiegelt sich in der hohen Qualität der Räder wieder. Vielfach motorsporterprobt und millionenfach auf der Straße bewährt, sucht die Zuverlässigkeit und Robustheit von BORBET-Rädern weltweit ihresgleichen. Dabei kommt das Design der Räder nicht zu kurz: In regelmäßigen Abständen begeistern die Hochsauerländer mit innovativen Rad-Designs und spektakulären Oberflächenbehandlungen.

Ein Beispiel für die Symbiose aus Qualität, Innovation und Design ist das BORBET XRT. Die sternförmige Linienführung der fünf Doppelspeichen wirkt klassisch-elegant und sportlich zugleich. Das Rad der Kategorie "Premium" sieht jedoch nicht nur gut aus, es ist auch hart im Nehmen und bietet unverfälschtes Fahrgefühl. Eigenschaften, die das XRT durch zahlreiche Erfolge im Motorsport eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. Die temperamentvolle Felge bietet sich als passender Wegbegleiter für den neuen VW Passat an. Die klare, kraftvolle Linienführung des Wolfsburgers findet durch das Design des XRT eine perfekte Akzentuierung. Erhältlich ist das Rad mit verschiedenen Einpresstiefen 18", 19" und stattlichen 20".

Bei der Farbauswahl kann auf eine Fülle von Varianten zurückgegriffen werden: die Felge erstrahlt im harmonischen "graphite polished", klassischem "black glossy" und "brilliant silver", sportlich in "racetrack red polished" und im auffälligen "reflectic".

20.04.2015 - Das BORBET CC - Der zeitlose Klassiker ist wieder verfügbar

Die Leichtmetallexperten von BORBET verstehen ihr Handwerk und verbinden bereits seit mehr als 100 Jahren Tradition und Innovationskraft miteinander.
Stetig werden bei BORBET neue Fertigungstechniken erforscht und patentiert und bereits bestehende Produkte weiterentwickelt, damit kein Kundenwunsch offen bleibt. So, wie beim beliebten CC-Design.

Das Rad ist neben den Ausführungen von 15" bis 17" ab sofort auch wieder in den Größen 8,5 x 18" und 8,5 x 19 lieferbar. Durch die markante Linienführung und das zeitlose Design ist das CC-Rad ist ein echter Allrounder. Überzeugend dabei sind die beiden Farbausführungen: das edle "black polished matt" und das wintertaugliche "crystal silver" verleihen dem Rad eine besondere Note.

Attraktiv, robust sowie wind- und wetterbeständig macht das CC-Rad auf gängigen SUVs, wie dem VW Touareg oder dem Porsche Cayenne, eine glänzende Figur.

15.04.2015 - BORBET präsentiert das F-Design in neuer Grösse und frischem Look

Das F-Rad von BORBET ist ein besonderer Leckerbissen: Die sorgfältig ausbalancierte Gestaltung vereint klassische Formen mit dynamischen Details. Dadurch wirkt das F-Design ruhig, souverän und frisch zugleich. Das 5-Speichenrad ist optisch ein idealer Begleiter für eine Vielzahl von Fahrzeugmodellen.
Diese Vielseitigkeit spiegelt sich auch in den verfügbaren Verwendungsmöglichkeiten wieder: mit einer Auswahl von zwölf verschiedenen Lochkreisen sowie 4- und 5-Loch-Anbindungen ist das F-Rad in den Farbausführungen "black glossy" und "brilliant silver" ein wahres Multitalent.

Das Programm des beliebten Stylings wird von BORBET jetzt sogar erweitert. Standen bisher Größen zwischen 6 x 15" und 8 x 18" zur Wahl, bietet der Traditionshersteller das Design F nun auch in 7,5 x 19" an.

Die neue Radgröße überzeugt dabei nicht nur durch ein frisches, neues Design, sondern auch mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, z.B. auf dem Ford Kuga oder dem Opel Insignia Country Tourer. Das F-Rad ist in der Dimension 7,5 x 19" in den Farbausführungen "brilliant silver" und "graphite polished" ab sofort verfügbar.

Unternehmens-News

15.03.2017 - BORBET verlängert die Servicezeiten

Pünktlich zur Umrüstsaison steht das BORBET-Verkaufsteam auch samstags für Lieferanfragen, Bestellungen oder technische Beratungen zur Verfügung.

Ab sofort sind die Mitarbeiter/-innen neben den gewohnten Zeiten - Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr - auch samstags in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr erreichbar.

BORBET-Kunden erreichen das Verkaufsteam unter:
Tel.: +49 2984/301-160
Fax: +49 2984/301-170
E-Mail: info@borbet.de

Rund um die Uhr, und das an 365 Tagen im Jahr, können registrierte Händler zudem via B2B-Shop Lagerbestände abrufen und Bestellungen platzieren (http://shop.borbet.de/).

30.01.2017 - BORBET macht Kodersdorf zur Räderhauptstadt Sachsens

Die Oberlausitz war bisher eher für ihre schönen Umgebindehäuser bekannt und Fachwerk gehört zu den ältesten Arten von Leichtbauprinzipien. Mit dem neuen Werk von BORBET in Kodersdorf halten nun auch weltweit gefragte Leichtmetallräder Einzug und schaffen wertvolle Arbeitsplätze. Doch auch die harten Fakten des Standorts haben den Räderspezialisten aus dem Sauerland überzeugt: Sachsen ist Autoland. Hier haben Deutschlands große Automobilhersteller wichtige Standorte und im Dreiländereck von Sachsen, Polen und Tschechien gibt es viele Fachkräfte. Nicht zuletzt spielte auch die Leichtbau-Kompetenz vor Ort eine wichtige Rolle.

Dank der hohen Akzeptanz, die die BORBET GRUPPE bei den internationalen Automobilherstellern hat, ist die Nachfrage nach ihren Leichtmetallrädern weiter gestiegen, sodass die bisherige Produktionskapazität nicht mehr ausreichte. Aus diesem Grund nahm BORBET eine umfangreiche Standortuntersuchung für eine weitere Produktionsstätte vor. Standorte in Thüringen, Brandenburg, Polen, Ungarn, Brasilien sowie mehrere in Sachsen sind ausführlich untersucht worden und letztlich fiel die Wahl auf Kodersdorf.

Am 13. Mai 2015 fand nach langer Planungs- und Vorbereitungsphase der offizielle Spatenstich des neuen BORBET Werkes statt. Im Beisein des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, des Landrats Bernd Lange, des Bürgermeisters René Schöne und weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft läutete Geschäftsführer Peter Wilhelm Borbet die Bauphase feierlich ein. Nach nur fünf Monaten Boden- und Begradigungsarbeiten sowie dem Hallenbau wurde Mitte Oktober 2015 das Richtfest gefeiert. Anschließend folgte der Aufbau der Fertigungsanlagen mit ihrer imposanten Dachfläche von 22.100 Quadratmetern inklusive des Anlagenbaus in der Werkshalle. Hier werden täglich 80 bis 90 Tonnen Aluminium in fünf Schmelz- und fünf Späneöfen für die 32 Niederdruckgussmaschinen vorbereitet.
Damit möglichst schnell die Räder vom Band laufen, musste es mit dem Bau zügig vorangehen. Bereits im Juni 2016 stand der Standort Kodersdorf kurz vor Produktionsbeginn. Die erste Baustufe war bereits abgeschlossen - inklusive der komplexen Infrastruktur aus Elektrizität, Wasser, Informationstechnologie, Druck- und Abluftanlagen und vor allem dem Kern der Produktion: Acht moderne Gießmaschinen, zwei Röntgenstraßen, eine Wärmebehandlungsanlage und drei Bearbeitungszentren. In einer zweiten Baustufe wurden die Kapazitäten bis Ende Juli 2016 verdoppelt und die Anzahl der Beschäftigten lag Ende 2016 bei 400, wovon 357 Gewerbliche und 43 Angestellte waren.
Schon im November ist das erste automatische Lager mit einer Kapazität von 36.000 Rädern in Betrieb gegangen und bis Ende 2016 wurden bereits 490.000 Räder ausgeliefert.
Heute zählt BORBET mit seinen 9 Standorten im In- und Ausland und ca. 4.600 Beschäftigten zu den weltweit führenden Herstellern von Leichtmetallrädern und beliefert die gesamte Automobilindustrie sowie den nationalen und internationalen Fachhandel.

Wie sieht es heute bei BORBET in Kodersdorf aus? Die Implementierung der Anlagen sowie die Betriebs- und Geschäftsausstattung ist abgeschlossen und ein weiteres automatisches Lager mit einer Kapazität von 17.000 noch unlackierten Glanzdrehrädern ab Frühjahr 2017 einsatzbereit.

Ab jetzt liegt der Fokus ganz auf der Aus- und Weiterbildung der bereits auf 420 angestiegenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die im 4-Schicht-System Räder fertigen. Und es herrscht wahrlich kein Stillstand - im Laufe des Jahres soll die Anzahl der gewerblichen, also direkt produzierenden Mitarbeiter auf ca. 440 steigen und es wird im 5-Schicht-System rund um die Uhr gearbeitet, mit dem Ziel, dass in 2018 rund 2,5 Millionen Leichtmetallräder von BORBET aus Sachsen in alle Welt gehen.

12.12.2016 - BORBET T-Shirt-Aktion für "Ärzte ohne Grenzen"

"Sport, Kultur, Soziales" - diese Begriffe beschreiben BORBETs gesellschaftliches und soziales Engagement, das vom regionalen Sportsponsoring bis hin zur Unterstützung von internationalen Organisationen wie "Ärzte ohne Grenzen" reicht.

BORBET unterstützt Sport und Sportler im Amateur- und Profibereich und fördert ambitionierte Talente von heute und morgen. Neben Sportförderung setzt sich das Familienunternehmen fortwährend für soziale Projekte in den jeweiligen Standortregionen ein. Zahlreiche Vereine, von Feuerwehr bis Jugendsportverein, erfahren Unterstützung von BORBET.

BORBETs Engagement beschränkt sich dabei nicht nur auf den regionalen Bereich: Auch international setzt sich der Traditionshersteller für soziale Projekte ein. So auch für die Organisation "Ärzte ohne Grenzen". Anlässlich des bevorstehenden A-Rad-Jubiläums legte BORBET ein eigens designtes T-Shirt in limitierter Auflage auf.

Die T-Shirts wurden während der Essen Motor Show am BORBET Messestand verkauft. Dank des regen Interesses konnte eine stolze Spendensumme gesammelt werden - diese stockte BORBET auf 2.000 € auf. Das Geld geht direkt an "Ärzte ohne Grenzen", wo es für eines der vielen Projekte eingesetzt wird.

19.10.2016 - BORBET stellt auf der IZB in Wolfsburg aus

Leichtmetall und Leidenschaft - so lautet die Firmenphilosophie des Traditionsunternehmens BORBET, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1881 zurückreichen. Das Familienunternehmen BORBET ist mit 135 Jahren Firmenhistorie eines der führenden Hersteller von Premium-Leichtmetallrädern und als solcher bereits vielfach ausgezeichneter Partner der internationalen Automobilindustrie.

So verbindet auch BORBET und den Volkswagen Konzern eine langjährige Partnerschaft. Da darf der Sauerländer Leichtmetallrad-Experte natürlich auch auf der IZB - der Internationalen Zuliefererbörse- in Wolfsburg nicht fehlen.

Neben zahlreichen Farbstudien präsentiert BORBET die Neuheit AeroTec. Das 20 Zoll Leichtmetallrad überzeugt mit einer weitgehend geschlossenen Optik. Die fünf breiten Speichen verfügen über Ebenenkontraste, die dem Rad bei aller Reduktion abwechslungsreiche Akzente verleihen. Kompakte, diagonal versetzte Aussparungen erlauben einen Einblick auf die darunterliegenden Fahrzeugbauteile. Diese ausgeklügelte Formgebung wirkt frisch und futuristisch und bietet aerodynamische Vorteile: Hier werden Strömungswiderstände reduziert und Luftverwirbelungen optimiert. Dies sorgt neben einem ruhigen Lauf des Fahrzeugs vor allem für erhöhte Energieeffizienz. Die Oberflächenbearbeitung rundet die Erscheinung des BORBET AeroTec vollends ab. Die großzügigen Flächen sind mit dem exklusiven BORBET ExaPeel-Verfahren veredelt.

BORBET stellt zudem ein Serienrad mit facetten-glanzgedrehter Oberfläche vor, über das sich die Besucher während der Messe in Halle 2 aus erster Hand informieren können.

04.10.2016 - Beim FSV Preußen läuft es mit BORBET rund

BORBET Leichtmetallräder werden an insgesamt 9 Standorten mit circa 4.500 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für die gesamte Automobilindustrie und den internationalen Fachhandel produziert. Dabei hat BORBET es sich zur Firmenphilosophie gemacht, die heimischen Vereine, Einrichtungen und Projekte an den jeweiligen Standorten zu unterstützen und so aktiv das gesellschaftliche Zusammenleben mit zu gestalten und zu fördern.

So auch im thüringischen Bad Langensalza, wo BORBET das größte und modernste Räderwerk Europas mit rund 950 Mitarbeitern betreibt. BORBET ist bereits seit 2014 Sponsoring-Partner des örtlichen Fußballclubs FSV Preußen. Das Engagement des Familienunternehmens kommt dabei unter anderem aktiven Mitgliedern der BORBET-Belegschaft und deren Kindern sowie potenziellen neuen Mitarbeitern zu Gute.

In diesem Jahr stand beim FSV Preußen die außerplanmäßige Anschaffung eines neuen Vereinsbusses an. Bei dem gemeinschaftlichen Projekt, das durch Fördermittel, Eigenleistung des Vereins und Sponsoringmittel finanziert wurde, übernahm BORBET zudem die Ausstattung mit Leichtmetallrädern. Mit den CWE-Rädern ist der Fußballclub bestens ausgerüstet: Die robusten Felgen überzeugen sowohl bei starker Beanspruchung als auch im Winterseinsatz in der stilvollen Farbausführung "crystal silver".

Im Rahmen eines Sponsorenfrühstücks wurde der neue Vereinsbus am 22.09.2016 offiziell übergeben - und rollt nun mit BORBET-Logo durch ganz Thüringen.

28.09.2016 - BORBET läutet die Wintersaison ein.

Das BORBET Verkaufsteam verlängert für das anstehende Wintergeschäft die Servicezeiten.
Ab sofort sind die BORBET Mitarbeiter samstags von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und in der Woche wie gewohnt von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Über den Online-Shop (shop.borbet.de) können jederzeit Bestände abgerufen und Bestellungen platziert werden.

Erreichbar ist das Team über:
Telefon: +49 (0)2984 - 301 160
Telefax: +49 (0)2984 - 301 170
E-Mail: info@borbet.de
Website: www.borbet.de

Das BORBET Verkaufsteam weist neben den zahlreichen Räderhighlights aus der BORBET Collection auf die neu eingetroffenen Designs F2 und VT hin. Die F2-Räder sind in 14 und 16 - 19 Zoll in brilliant silver verfügbar. Die VT-Räder sind in 7,5 x 17 Zoll in den Farbvarianten crystal silver und mistral anthracite glossy erhältlich.
Eine praktische Übersicht der wintertauglichen ALL SEASON-Räder steht unter http://www.borbet.de/PublishedFiles/kataloge/2016-all%20season.pdf zum Download bereit.

07.09.2016 - BORBET Räder-Neuheiten auf der Automechanika

BORBET Räder-Neuheiten auf der Automechanika

Vom 13. - 17. September präsentiert sich BORBET auf der Automechanika in Frankfurt am Main. Der Leichtmetallrad-Experte aus dem Hochsauerland ist mit 75 qm² auf dem Gemeinschaftsstand des VDAT in Halle 3 Ebene 1 Standnummer B70 zu finden.

Neben zahlreichen Highlights aus der aktuellen Räderkollektion werden exklusiv die neuen Raddesigns RB und VT vorgestellt.
Das Besondere am RB-Leichtmetallrad sind die 20 Speichen, die sich durch ihre Anordnung optisch in fünf Gruppen zusammenfassen und ein modernes Muster darstellen. Hierdurch wirkt die Felge sowohl bullig und präsent, als auch feingliedrig und dezent. Perfekt abgerundet wird diese Erscheinung durch die kantige Linienführung - sie gibt dem neuen Felgendesign RB eine bissige und sportliche Optik. Das BORBET RB ist exklusiv in stattlichen 18 und 19 Zoll erhältlich. Passend zum sportlichen Look ist das RB in den Farben "sterling silver" und "black polished" verfügbar.

Das BORBET VT verbindet dynamisches Auftreten mit einer klassisch-eleganten Linienführung. Die zehn Speichen führen in einem geraden Zug vom äußeren Rand zur Radmitte, wobei sie leicht versetzt an der Radnabe enden. Die VT-Felge glänzt neben der Optik vor allem mit den ECE-Eigenschaften: Einfach montieren - los fahren - Spaß haben!
Die BORBET VT Felge ist in 7,5 x 17 Zoll z.B. für den neuen Audi 4 und die neue Mercedes E-Klasse mit Verwendung der Serienschrauben zugelassen. Zudem sind für viele Modelle der Hersteller Volvo, Mercedes, Hyundai, Kia, Mazda und Ford ECE-Freigaben vorhanden. Erhältlich ist das BORBET VT in "mistral anthracite glossy" und "crystal silver" mit Einpresstiefen von 36 bis 52,5 mm.

Das BORBET Team freut sich auf zahlreiche Besucher und interessante Messegespräche.

03.08.2016 - BORBET heißt Azubis in der Unternehmensgruppe willkommen

Insgesamt 24 Auszubildende haben Ihre Ausbildung bei der BORBET GRUPPE begonnen

Der Leichtmetallradhersteller BORBET begrüßt traditionell am ersten August seine neuen Auszubildenden. Am Stammsitz in Hallenberg-Hesborn starteten insgesamt 12, in Bad Langensalza 9 und in Solingen 3 Auszubildende ins Berufsleben.
Im kaufmännischen Bereich bildet der Traditionshersteller in den Berufen Industriekaufmann/frau und Fachinformatiker/in aus. Erstmals bietet BORBET zudem eine Ausbildung zum Technische/n Produktdesigner/in sowie den dualen Studiengang "International Business Management" an. Der gewerbliche Bereich umfasst die Berufsfelder Industriemechaniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, Zerspanungsmechaniker/in sowie Energieelektroniker/in.

Seiner mehrfach ausgezeichneten Rolle als verantwortungsbewusster Ausbildungsbetrieb wird BORBET auch in diesem Jahr gerecht: Denn den Berufseinsteigern stehen neben dem neuesten technischen Equipment vor allem das Know-how und die Erfahrung der Kollegen und Ihrer Ausbilder aus den jeweiligen Fachbereichen zur Verfügung. So wird die Ausbildung bei BORBET ein voller Erfolg und ein solider Baustein für den beruflichen Werdegang.

Momentan läuft die Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart 2017. Bis zum 15.09.2016 sind Bewerbungen per Post oder Email (personal@borbet.de) möglich. Weitere Infos unter: http://www.borbet.de/de/Karriere/p-BB_Career.







21.06.2016 - Weltrekord-Fahrt für den guten Zweck: BORBET unterstützt Rainer Zietlow bei der "Eurasia Tour 2016"

Rainer Zietlow und sein Team sind für spannende Weltrekord-Fahrten mit Adrenalin-Schub bekannt. In den letzten Jahren machte das Team unter anderem durch die "Cape-to-Cape-Challenge" oder die "Polar Expedition" auf sich aufmerksam. Nun steht der nächste Weltrekord-Versuch in den Startlöchern: In 10 Tagen beginnt die "Eurasia Tour 2016".

Bei der Fahrt von Magadan in Russland nach Lissabon in Portugal sollen 15.200 Kilometer in nur 8 Tagen zurückgelegt werden. Die Tour verbindet die äußerst gelegenen Punkte Europas und Asiens miteinander, ein besonders schwieriger Teil der Strecke führt über die legendäre "Road of Bones".

Für jeden gefahrenen Kilometer werden dabei 10 Cent an die Organisation "SOS Kinderdorf" gespendet. Dieser Mix aus motorsportlicher Individualität und sozialer Verantwortung entspricht genau BORBETs Maximen.
Beim Material für die Tour setzt Rainer Zietlow auf Altbewährtes: Der Volkswagen Touareg V6 TDI bestreitet bereits die zweite Weltrekord-Fahrt auf BORBET C2C-Rädern. Neben der geradlinigen, reduzierten Optik bestechen die C2C-Felgen -wie alle Räder der Kategorie Commercial Wheels- vor allem durch langlebige Robustheit. In diesem Jahr stattet BORBET den Touareg mit der Farbvariante "brilliant silver" in 7,5 x 17 Zoll mit Einpresstiefe 50 aus. Die C2C-Räder sind für den Serien-Touareg zudem auch in "black glossy" standardmäßig mit ABE im BORBET-Fachhandelsprogramm verfügbar.

Momentan läuft die "Scout Tour" zur Erkundung der Route, ab Anfang Juli startet dann der Weltrekordversuch. BORBET wünscht dem Team um Rainer Zietlow eine spannende und vor allem erfolgreiche Zeit.

17.06.2016 - Benefiz Fußball-Turnier mit BORBET war ein großer Erfolg!

Am 04.06.2016 war es nach langer Planungszeit endlich so weit: Das Benefiz Fußball-Turnier mit Typisierungsaktion der Stefan Morsch Stiftung startete auf dem Sportplatz in Hesborn. Der Traditionshersteller BORBET ließ sich es natürlich nicht nehmen, das Event an seinem Stammsitz als Hauptsponsor zu unterstützen.

Während des Turniers traten die Traditionsmannschaften von Borussia Mönchengladbach, Schalke 04, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund gegeneinander an. Nach vier spannenden Partien konnte Schalke 04 das Finale für sich entscheiden und so den Turniersieg einholen.
Im Mittelpunkt des Tages stand aber die Typisierungsaktion der Stefan Morsch Stiftung: Während des Turniers wurden 130 neue Stammzellenspender registriert. Für Rainer Schnell von der Stiftung ein ganz besonderer Tag, da vor allem junge Spender aufgenommen wurden, die lange für Datenabgleiche zur Verfügung stehen und somit vielen Leukämie-Patienten eine Chance auf Heilung geben.
Auch die BORBET Belegschaft aus Hesborn und Medebach beteiligte sich an dieser tollen Aktion: Mit einem Scheck über 2.000,00 €, der direkt an die Stefan Morsch Stiftung übergeben wurde.

13.06.2016 - BORBET-Neubau befindet sich auf der Zielgeraden: Standort Kodersdorf kurz vor Produktionsbeginn

Das Familienunternehmen BORBET ist mit über 130 Jahren Firmenhistorie eines der führenden Hersteller von Premium-Leichtmetallrädern und als solcher bereits vielfach ausgezeichneter Partner der internationalen Automobilindustrie. Vor ungefähr einem Jahr begannen die Leichtmetallexperten das neue Werk im sächsischen Kodersdorf zu errichten. Nach feierlichem Spatenstich im Mai letzten Jahres ist es nun soweit - das Werk steht kurz davor die Produktion aufzunehmen.

Die erste Baustufe ist bereits abgeschlossen und beinhaltet neben dem Gebäude selbst eine komplexe Infrastruktur aus Elektrizität, Wasser, Informationstechnologie, Druck- und Abluftanlagen und vor allem den Kern der kommenden Produktion: Acht moderne Gießmaschinen, zwei Röntgenstraßen, eine Wärmebehandlungsanlage und drei Bearbeitungszentren. In einer zweiten Baustufe werden diese Kapazitäten zusätzlich verdoppelt. Diese Erweiterung ist bereits in vollem Gange und wird voraussichtlich Ende Juli abgeschlossen sein.

Noch im Juni beginnt das Genehmigungsverfahren seitens der zuständigen Behörden, die das moderne Werk nach eingehender Prüfung zum Betrieb freigeben. Nur wenige Tage später folgt eine TÜV-Zertifizierung auf die Norm ISO 16949, welche die hohen System- und Prozessstandards bestätigt. Dann können die Anlagen, die aktuell eingefahren und kalibriert werden, der vollen Belastung ausgesetzt werden. Das bedeutet, täglich mehrere Tausend Alufelgen "Made in Germany" und über 400 neue Arbeitsplätze in der Region.

06.06.2016 - "Studium trifft Praxis" - BORBET im Dialog mit Studenten der FH Meschede

Der Leichtmetallradhersteller BORBET ist mit neun Standorten auf drei Kontinenten und über 4.100 Mitarbeitern ein vielfach prämierter Partner der internationalen Automobilindustrie und ein weltweit führender Anbieter von Premium-Leichtmetallrädern.

Dass das Familienunternehmen bei allem internationalem Handeln stets der Region verbunden blieb, wird durch das hohe soziale Engagement im Sauerland deutlich. Neben Benefizveranstaltungen und Unterstützung des Sports zeichnet sich BORBET maßgeblich durch ganzheitliche Nachwuchsförderung aus. In diesem Sinne ist BORBET auch auf der Veranstaltung "Studium trifft Praxis" vor Ort. Hier treffen Vertreter BORBETs am 8. Juni 2016 auf Studenten der FH Meschede und eröffnen den Dialog zu Themen rund um die Karrieremöglichkeiten in der Automotive-Branche.

06.06.2016 - Ob Studium oder Ausbildung - BORBET bietet Perspektiven in Thüringen und Sachsen

BORBET ist bereits seit Jahrzehnten ein Partner der internationalen Automobilindustrie und ein weltweit führender Anbieter von Premium-Leichtmetallrädern. An neun Standorten auf drei Kontinenten wird hier alles unter einem Dach angeboten - von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zu Logistik und Versand. Dabei zeichnet sich das Familienunternehmen besonders durch die regionale Verbundenheit sowie dem Engagement vor Ort aus. So auch in Sachsen: Noch vor Fertigstellung des neuesten BORBET-Standortes in Kodersdorf beginnt bereits die Nachwuchsförderung.


So war BORBET Ende Mai auf dem "Insidertreffen 2016" vertreten. Auf der Ausbildungsmesse in Löbau konnten Interessierte das Unternehmen kennen lernen und sich im Dialog über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Hierzu war Carolin Mittermaier, Leiterin des Ausbildungswesens, eigens aus dem Firmenhauptsitz im Hochsauerland angereist.
In der zweiten Juniwoche ist BORBET auf dem "Branchentreff Auto, Luft- & Raumfahrt" vor Ort. Diese Veranstaltung der Technischen Universität Dresden bietet angehenden Ingenieuren die Möglichkeit sich im persönlichen Kontakt über Karrieremöglichkeiten zu informieren. Dass die Förderung des Nachwuchses bei BORBET auch Chefsache ist, zeigt sich durch die Wahl der Vertreter: Neben Reiner Dürkop, Geschäftsführer der BORBET Sachsen GmbH, werden auch Dr.-Ing. Claus-Michael Honsel, Geschäftsführer der BORBET Thüringen GmbH sowie Stefan Borgwardt, Leiter der Recht- und Personalabteilung der BORBET Thüringen GmbH, vor Ort sein.

31.05.2016 - Kicken für den guten Zweck: BORBET unterstützt Benefiz-Fußball-Turnier

Leichtmetallrad-Hersteller BORBET ist weltweit auf drei Kontinenten und an neun Standorten vertreten. Aus Überzeugung und lokaler Verbundenheit engagiert sich das Unternehmen jeweils vor Ort für Menschen, Vereine, Einrichtungen und Projekte - mit dem Ziel Autos und Lebensträume ins Rollen zu bringen. Passend zur baldigen Fußball-EM kommt am Firmenhauptsitz in Hallenberg-Hesborn, im Hochsauerland nun ein besonderes Projekt in Gang: Als stolzer Hauptsponsor unterstützt BORBET das Benefiz-Fußball-Turnier des Blau-Weiß-Hesborn e.V..


Am 4. Juni ist es soweit: Um möglichst viele Zuschauer auf den Sportplatz zu locken und zur Rückenmarkstypisierung der Stefan-Morsch-Stiftung zu bewegen, treten die Traditionsmannschaften von BVB, Leverkusen, Schalke und Gladbach gegeneinander an. Deutsche Meister, Champions-League-Sieger und frühere Nationalspieler liefern sich in dieser besonderen Auswahl spannende Wettkämpfe. Ein Muss für alle Fußballbegeisterten.

Natürlich kommen alle Erlöse der Stiftung zu Gute. Durch die Aktion wird den Zuschauern ein spannendes Turnier geboten und hoffentlich auch viele Spender gefunden und letztlich gar Leben gerettet.

19.05.2016 - BORBET auf der Reifen Messe Essen

Das Familienunternehmen BORBET blickt in diesem Jahr auf 135 Jahre Erfahrung im Metallguss zurück. Dabei fließt dieses geballte Know-how bereits seit 1987 exklusiv in die Produktion von Leichtmetallrädern. Diese Entwicklung begann mit einem wahren Meisterwerk: Dem BORBET A. Das Rad prägte weltweit eine ganze Generation an Autoliebhabern und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Kein Wunder, dass das im kommenden Jahr stattfindende 30-jährige Jubiläum dieser Felge einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte BORBETs darstellt.

Pünktlich zur Reifen Messe Essen wird das Angebot erweitert. Besucher der Messe dürfen sich freuen, denn mit dem BOREBT DY und dem XRS stellen die Leichtmetallexperten zwei neue Felgen der Kategorie "Premium" vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während das DY-Rad als 10-Speichen Rad einem Y-Design folgt und selbst in stattlichen 20 Zoll durch feine Ornamentik glänzt, folgt das BORBET XRS einer anderen Designsprache. Fünf geradlinige Doppelspeichen schlagen ihren Weg kraftvoll von der Radmitte hin nach außen und werden in der exklusiven Farbvariante "black polished glossy" in bis zu 20 Zoll optimal in Szene gesetzt.

Auch die Kategorie "Sports" erhält Zuwachs: Mit dem LS2 stellt BORBET eine besondere Felge vor: Neun Doppelspeichen im rasanten Turbinen-Look werden durch aufwendige Ebenenkontraste in Szene gesetzt - ein wahrer Turbo für das Auge. Ein weiteres sportliches Rad ist das neue BORBET RB. Das Besondere sind die sage und schreibe 20 Speichen, die sich durch ihre Anordnung optisch in fünf Gruppen gliedern und ein auffälliges Muster darstellen. Hierdurch wirkt die Felge sowohl bullig und präsent, als auch feingliedrig und edel. Das RB Rad ist in 18 und 19 Zoll erhältlich.

Auf diese und viele weitere interessante Themen rund ums Leichtmetallrad dürfen sich die Besucher des BORBET-Stands vom 24.05. -27.05.2016 auf der Reifen Messe Essen also freuen. BORBET heißt die Besucher in Halle 3, Stand 3A33 herzlich willkommen.

18.05.2016 - BORBET mit Radneuheit und Spendenaktion beim "Golf GTI Treffen" am Wörthersee vertreten

BORBET war auch in diesem Jahr mit einem Stand beim "Golf GTI Treffen" am Wörthersee vertreten. Der Traditionshersteller aus dem Hochsauerland präsentierte vom 04. bis 07. Mai 2016 neben zahlreichen Highlights aus der aktuellen Räderkollektion die neue Felge RB.


Das Raddesign RB aus der Kategorie "Sports" begeisterte die Besucher vor allem durch die zahlreichen Speichen, deren Anordnung das Rad sowohl bullig und präsent, als auch feingliedrig und dezent wirken lassen. Das BORBET RB glänzt in den Farbausführungen "sterling silver" und "black polished" in 18 und 19 Zoll.
Neben den Radneuheiten gab es am BORBET Stand noch eine weitere Attraktion: Die Besucher konnten das limitierte Aktions-T-Shirt "Wörthersee" mit einem Betrag von mindestens 5,00 € erwerben und so für einen guten Zweck spenden.
Der Erlös dieser Aktion wurde von BORBET auf 1.750,00 € aufgerundet und kommt "Ärzte ohne Grenzen" zu Gute.

03.05.2016 - Girls´ Day 2016 bei BORBET

Am 28. April 2016 konnten die Schülerinnen der Klassen 6 bis 9 in der Ausbildungswerkstatt am Standort Sauerland die Tätigkeitsbereiche der angehenden Werkzeug-, Industrie- und Zerspanungsmechaniker in der Praxis erkunden und Fragen stellen. Unsere Auszubildenden standen dabei hochmotiviert mit Rat und Tat zur Seite.


Sie erklärten und demonstrierten wichtige Grundlagen der manuellen und maschinellen Herstellungsverfahren wie z.B. das Anreißen, Körnen, Fasenfeilen, Bohren, Fräsen und Drehen.

Nach einem erlebnis- und arbeitsreichen Tag konnten die Schülerinnen Ihr eigenes Werkstück und spannende Eindrücke mit nach Hause nehmen.
Für BORBET und die Schülerinnen war es ein rundum gelungener Tag.

04.05.2016 - BORBET auf dem GTI Treffen am Wörthersee

BORBET präsentiert auf dem GTI-Treffen am Wörthersee das neue Raddesign RB. Die Weltpremiere aus der Kategorie "Sports" kombiniert gekonnt Eleganz mit Sportlichkeit.

Ob man selbst ein begeisterter GTI-Fahrer ist oder nicht, eines muss man anerkennen - das GTI Treffen am Wörthersee ist das bekannteste und traditionsreichste Treffen seiner Art. Bereits seit Jahrzehnten kommen Autoliebhaber, Tuningbegeisterte und Erlebnissuchende an den schönen Wörthersee, wo sich auch dieses Jahr wieder vom 4. bis zum 7. Mai alles um das Thema Auto dreht.

Als im Jahre 1982 das erste GTI Treffen am Wörthersee stattfand, goss das Familienunternehmen BORBET bereits seit 101 Jahren Metall. Nur wenig später konzentrierte sich BORBET ausschließlich auf die Produktion von Leichtmetallrädern und schuf ein absolutes Meisterwerk: das BORBET A Rad. Die Felge eroberte die Herzen der Tuning-Begeisterten im Sturm und verpasste vielen GTI's der ersten Stunde den charakteristischen Tiefbett-Look. Auch im Jahre 2016 ist BORBET auf dem GTI Treffen vertreten. Ganz nach dem Motto: "Von Anfang an dabei".

Am BORBET-Stand auf dem Messeplatz 2 (Stand 205 und 206) erwartet den Besucher eine Reihe an Highlights, die sich kein Tuning-Fan entgehen lassen sollte. Unter anderem feiert das neueste BORBET-Design hier Weltpremiere: Das spektakuläre BORBET RB. Darüber hinaus sind viele weitere Highlights mit dabei. Zudem können sich die Besucher auf zahlreiche Gimmicks und eine besonders schöne Aktion freuen: Spenden und gleichzeitig absahnen. Mit einer Spende von mindestens 5 Euro für die "Ärzte ohne Grenzen" gibt es von BORBET ein Aktions-T-Shirt als Dankeschön geschenkt!



20.01.2016 - Berufsauftakt im BORBET Bob

Anlässlich der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfungen lud BORBET am 17. Januar 2015 die ehemaligen Azubis zu einem gemeinsamen Sonntagnachmittag in Winterberg ein.

Dieser begann gemütlich mit einem Mittagessen im Schneewittchenhaus. Hier bedankte sich Personalleiterin Carolin Mittermaier im Namen der Firma BORBET für das Engagement und gratulierte zu den hervorragenden Leistungen sowie zum erfolgreichen Berufsabschluss. Sie hieß die ausgelernten Facharbeiter in der BORBET Familie willkommen.

Nach dem gemütlichen Teil wurde es sportlich-rasant. Traditionell starteten die ehemaligen Azubis ihre Berufslaufbahn bei BORBET mit einer Bobfahrt im Winterberger Eiskanal. Mit einem professionellen Piloten ging es im eigenen BORBET-4er-Bob mit über 130 Stundenkilometern Richtung Tal - ein dynamischer Berufsstart à la BORBET.

Als einer der größten Arbeitgeber der Region legt BORBET großen Wert auf eine gute und fundierte Berufsausbildung. Damit wirkt das Familienunternehmen aus Hallenberg-Hesborn aktiv dem Fachkräftemangel entgegen.

BORBET bildet ausschließlich bedarfsorientiert aus. Nach zwei bis dreieinhalb Jahren Ausbildungszeit bieten sich den Azubis echte Zukunftsperspektiven im Unternehmen.

2016-01-17_BORBET_Azubi_Bob2_15x10_300dpi_rgb.jpg
Die BORBET GmbH gratuliert zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung: (v.l.n.r.)
Marc Padberg, Philipp Schüngel, Mario Kießler, Robin Niggemann, Benedikt Imöhl, Nick Burger, Cederic Brieden, Jonas Schöttler, Kevin Brieden, Ralf Mause (Lehrausbilder Elektrotechnik),
Stephan Schäfer(Lehrausbilder Ausbildungswerkstatt Werkzeugbau), Raimund Clement (Lehrausbilder Ausbildungswerkstatt Werkzeugbau)und Carolin Mittermaier (Leiterin Personal)

2016-01-17_BORBET_Azubi_Bob_15x10_300dpi_rgb.jpg
Nicht nur im Eiskanal dynamisch-erfolgreich: Berufsauftakt im BORBET Bob.
(v.l.n.r.) Philipp Schüngel, Benedikt Imöhl, Marc Padberg, Robin Niggemann, Kevin Brieden, Nick Burger, Jonas Schöttler, Stephan Schäfer, Raimund Clement, Mario Kießler und Ralf Mause

28.12.2015 - Borbet ehrt 21 Mitarbeiter für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit

Am 4. Dezember 2015 ehrte Geschäftsführer Peter Wilhelm Borbet in alter Tradition bei einem gemeinsamen Mittagessen im Sauerländer Hof in Hallenberg 21 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu ihrem 25-jährigen Betriebsjubiläum und bedankte sich für die langjährige Treue zum Unternehmen und für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren.


Während der mehrstündigen geselligen Feier wurde jedem Mitarbeiter als Anerkennung für den jahrzehntelangen Einsatz und die Loyalität zur Firma persönlich gedankt und ein wertvolles Präsent überreicht.

2015-12-04_BORBET_25-jaehrigesArbeitsjubilaeum_10x15_300dpi_rgb.jpgZur 25-jährigen Betriebszugehörigkeit gratulierten Peter Wilhelm Borbet, Rüdiger Borbet und Peter Kemper: Eberhard Bartz, Martina Böhm, Klaus-Peter Dietz, Corina Engel, Birgit Grebe-Frese, Jörg Gundrum, Holger Humpert, Ansgar Imöhl, Wolfgang Isenberg, Heinz-Jürgen Janson, Georg Jesionowski, Günter Küper, Andreas Liermann, Achim Lücke, Stefan Neuhaus, Ingo Niggemann, Silke Schüngel, Manfred Stahr, Ute Stiegler, Heike Weber und Torsten Wöpe

21.12.2015 - BORBET GTX Sonderedition für das neue Concept Car Etos von Rinspeed

BORBET steht für Räder aus Leichtmetall und Leidenschaft. Hauseigene Designer und Entwickler kreieren stilsicher Trends für den Fachhandel und dessen Kategorien Classic, Sports, Premium und Commercial Wheels. Dabei setzt das Traditionsunternehmen aus dem Hochsauerland auf innovative Herstellungsverfahren und moderne Stylings.

Innovation und Designs von morgen sind auch der Anspruch der Schweizer Ideenschmiede Rinspeed. Schon bei den Projekten "XchangE" und "Budii" arbeiteten BORBET und die eidgenössischen Vordenker zusammen. In 2016 verbinden sie für die Rinspeed Konzeptstudie "Etos" erneut ihr Know-how und ihre Innovationskraft.

"Etos" - der Name des Concept Cars ist Programm: Mit dem hybriden Sportauto schuf Rinspeed eine Vision vom selbstfahrenden Fahrzeug mit intuitivem, lernfähigem und adaptivem Autopilot sowie bahnbrechendem Infotainment an Bord.

Als verantwortungsbewusster, mitdenkender und vorausschauender Wegbegleiter fährt der "Etos" zuverlässig auf einer GTX Sonderedition aus dem Hause BORBET. Das "Sports"-Rad unterstützt gekonnt das agil-dynamische Fahrerlebnis mit dem futuristisch anmutenden Infotainment-Hub. In die sportliche und gleichzeitig avantgardistische Optik des "Etos" fügt sich das GTX perfekt ein.

Die 10 Speichen des BORBET GTX entspringen dem Horn zunächst betont schmal, um sich nach innen hin dezent zu verbreitern. Hierdurch wird das BORBET GTX optisch in seiner vollen Größe betont und verleiht dem Fahrzeug somit eine noch dynamischere Präsenz. Der Wölbungsradius der Speichen bildet einen dezenten Ebenenkontrast zu den Befestigungspunkten der Nabe und bereichert die Linie des Rades um Plastizität und Tiefe. Dies erlaubt der aufwendigen Oberflächenbearbeitung in exklusivem black glossy mit Spezialeffekt durch entstehende Lichtbrechungen besonders hervorgehoben zu werden.

Die achtsam reduzierte Designsprache bildet den Charakter des BORBET GTX: Trotz der stattlichen Größe von 8,5 x 20" auf der Vorder- und 10,0 x 20" auf der Hinterachse behält das Rad seinen grazil-sportlichen Charakter bei und stellt somit einen perfekten Begleiter dar - sowohl für den Rinspeed "Etos" als auch für Fahrzeuge aus dem Hier und Jetzt.

2015-12-18_BORBET_GTX_Etos_01_15x10_300dpi_rgb.jpg
Sonderedition des BORBET GTX auf dem Concept Car "Etos" von Rinspeed

2015-12-18_BORBET_GTX_Etos_02_15x10_300dpi_rgb.jpg
BORBET und Rinspeed das passt: Schon bei den Projekten "XchangE" und "Budii" hat Rinspeed auf die besondere Design- und Produktqualität BORBETs gesetzt. Für den "Etos" fand Rinspeed in BORBET wieder den passenden Partner. Gemeinsam stehen sie für Innovationsgeist und Qualität.


08.12.2015 - BORBET ist Marke des Jahrhunderts

BORBET zählt erneut zu den stärksten Marken Deutschlands. Dies dokumentiert die wiederholte Aufnahme des Traditionsunternehmens aus dem Hochsauerland in den exklusiven Kreis aus "Marken des Jahrhunderts".

Im Jahre 1881 wurde das inhabergeführte Familienunternehmen BORBET gegründet und entwickelte sich bis heute zu einem der führenden Hersteller von Leichtmetallrädern weltweit. Gemessen am Erfolg des Traditionsunternehmens und an dessen aktiv gelebten Werten der sozialen Marktwirtschaft - Verantwortung, Nachhaltigkeit und fairer Umgang mit den Mitarbeitern - wurde BORBET bereits 2014 das Gütesiegel "Marke des Jahrhunderts" verliehen.

Damals stellte die Gesamtschau "Marken des Jahrhunderts - Leuchttürme auf dem Markenmeer" deutsche Unternehmen vor, die als Repräsentanten mit Alleinstellungsmerkmal für deren Produktgattung stehen.

Die Neuauflage "Marken des Jahrhunderts - Stars 2016" prämiert familiengeführte Unternehmen, die betriebswirtschaftliche Energie und gesellschaftliches Engagement als Symbol für Unternehmerische Kultur in die Zukunft tragen.

2015-11-24_Marke des Jahrhunderts_Markengala_01_15x10_300dpi_rgb.jpg
Neuauflage des Verlags Deutsche Standards: "Marken des Jahrhunderts - Stars 2016"
Bildquelle: "Deutsche Standards / pjk-atelier"

2015-11-24_Marke des Jahrhunderts_Markengala_02_15x10_300dpi_rgb.jpg
Übergabe der Auszeichnung "Marke des Jahrhunderts" im Rahmen der Markengala am 24.November 2015 in Berlin
Bildquelle: "Deutsche Standards / pjk-atelier"


24.11.2015 - BORBET zündet auf der Essen Motor Show ein Feuerwerk an Neuheiten

Es ist bereits Tradition, dass BORBET die Essen Motor Show dazu nutzt, um die kommende Kollektion mit all ihren Highlights zu präsentieren. Davon gibt es dieses Jahr jede Menge, so dass der Leichtmetallexperte aus dem Hochsauerland seine Standfläche ordentlich vergrößert hat: Die Besucher dürfen sich auf stattliche 300 Quadratmeter voller Räder-Highlights sowie Oberflächen- und Design-Neuheiten freuen. Dazu zählen z.B. die neuen BORBET Designs GTX, V und Y sowie die Weltpremieren BORBET DY und XRS. Wie gewohnt erstreckt sich die Bandbreite der BORBET-Kollektion über die Kategorien Classic, Sports, Premium und Commercial Wheels und bietet somit für jeden Geschmack eine Vielzahl an passenden Anwendungen.


BORBET bietet auf seinem Stand ein spannendes Rahmenprogramm mit unterschiedlichen Aktionen an. Neben Autogrammstunden mit Markenbotschaftern aus dem Motorsport, erwartet Besucher auch der "BORBET Blitzer" - ein Blitzer der ganz besonderen Sorte: Ein Foto-Automat mit Touch-Display, an dem die Besucher Souvenir-Fotos schießen können. Neben Sofort-Abzügen der Bilder kann man sich die Fotos auch per Email zusenden lassen oder unter dem Hashtag #BORBET_EssenMotorShow_2015 direkt auf Facebook teilen. Verbunden ist der "BORBET Blitzer" mit einem Gewinnspiel und zahlreichen tollen Sofort-Gewinnen.

Um dem Austausch bei so viel Input genügend Raum geben zu können, ist auch ein gemütliches Get-Together geplant: Am 27.11.2015 ab 18:00 Uhr freut sich das BORBET-Messe-Team darauf, Freunde der Marke zum Umtrunk und Verweilen empfangen zu dürfen. Ein Besuch auf dem BORBET-Stand E100 & E104 in Halle 10 lohnt sich somit auf jeden Fall.

18.11.2015 - BORBET Thüringen erhält IHK-Auszeichnung "Hervorragender Ausbildungsbetrieb"

Die BORBET Thüringen GmbH ist einer der größten Arbeitgeber im Unstrut-Hainich-Kreis. Als solcher übernimmt das Unternehmen aktiv Verantwortung für die Zukunft der Region und deren Menschen. Großen Wert legt der Hersteller von Leichtmetallrädern auf die Ausbildung und Förderung der jungen Mitarbeiter am Standort.
Als Anerkennung für das Engagement bei der Ausbildung der Fachkräfte von morgen zeichnete die IHK Erfurt die BORBET Thüringen GmbH als "Hervorragenden Ausbildungsbetrieb" aus. Im Rahmen der "Gala der Besten" am 17. November 2015 überreichte IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser gemeinsam mit Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha, die Auszeichnung an den Thüringer Automobilzulieferer.

Geschäftsführer Dr.-Ing. Claus-Michael Honsel nahm diese besondere Auszeichnung stellvertretend für das Unternehmen entgegen:
"Als Familienunternehmen schreiben wir das Für- und Miteinander groß. Unser Ausbildungsangebot gestalten wir bedarfs- und werteorientiert und bieten so unseren Auszubildenden echte Zukunftschancen. Unser Ziel ist es, attraktive Perspektiven für junge Menschen im Unternehmen und somit in der Region zu schaffen und den Wirtschaftsstandort Unstrut-Hainich-Kreis/Erfurt/Gotha in Thüringen zu stärken."

Mit der Auszeichnung zum "Hervorragenden Ausbildungsbetrieb" werden Unternehmen prämiert, die über das normale Maß an Ausbildungsaktivitäten hinaus am Ausbildungsmarkt präsent sind. Zu den Auswahlkriterien gehören unter anderem die Kontinuität der Ausbildung, die Übernahmechancen nach der Ausbildung, die Qualifikation/Weiterbildung der Ausbilder, die Teilnahme an Berufsorientierungsprojekten und die Betreuung der Auszubildenden - in all diesen Punkten konnte die BORBET Thüringen GmbH die Jury überzeugen.

2015-11-17_BORBET_HervorragenderAusbildungsbetrieb_02_15x10_300dpi_rgb.jpg
IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser übergibt Auszeichnung "Hervorragender Ausbildungsbetrieb" an Dr.-Ing. Claus-Michael Honsel

2015-11-17_BORBET_HervorragenderAusbildungsbetrieb_01_15x10_300dpi_rgb.jpg
Die IHK ehrte im Rahmen der "Gala der Besten" Unternehmen mit besonderem Ausbildungsengagement:
Dr.-Ing. Claus-Michael Honsel (Geschäftsführer der BORBET Thüringen GmbH, zweite Reihe, Erster von links) und Stefan Borgwardt (Leitung Personal/Recht, zweite Reihe, Zweiter von links) nahmen die Auszeichnung "Hervorragender Ausbildungsbetrieb" für die BORBET Thüringen GmbH entgegen

22.10.2015 - BORBET Mitarbeiter erhalten IHK-Weiterbildungszertifikat

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region übernimmt die BORBET GmbH aktiv Verantwortung für die Mitarbeiter und deren Perspektiven. Individuelle, zukunftsweisende und nachhaltige Weiterbildungs- und Schulungskonzepte sind maßgeblich für die Zufriedenheit der Mitarbeiter und für den Erfolg des Unternehmens.

Gemeinsam mit dem IHK-Bildungsinstitut erarbeitete BORBET ein speziell zugeschnittenes Weiterbildungsangebot zur Optimierung der Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten im Produktionsalltag. Mit dem Lehrgang zur Industriefachkraft für Steuerungstechnik reagiert BORBET auf die Anforderungen, die immer modernere Maschinenparks und die damit steigende Automatisierung mit sich bringen.

Ziel war es, den Bereich Elektrotechnik und Mechanik näher zusammenzubringen, die Fachkräfte der zwei Bereiche für die Prozesse des anderen zu sensibilisieren und die Mitarbeiter insbesondere in Steuerungstechnologie und Pneumatik zu schulen.

Das Pilotprojekt war firmenübergreifend angelegt. So nahmen sieben Mitarbeiter aus den BORBET Werken in Hallenberg-Hesborn und Medebach sowie zwei Mitarbeiter aus anderen Unternehmen teil. Die Weiterbildung umfasste über 200 Unterrichtsstunden. Für den praktischen Teil und die abschließende Prüfung öffnete BORBET auch für die Teilnehmer der anderen Firmen die Türen.

Trotz der Schwierigkeiten, die ein vollrotierendes Schichtsystem in diesem Falle mit sich bringen kann, absolvierten alle Teilnehmer erfolgreich den Weiterbildungslehrgang. Die Übergabe der Zertifikate am 21.10.2015 fand im Hause BORBET statt. Franz-Josef Hinkelmann, Geschäftsführer der IHK Bildungsinstituts Hellweg-Sauerland GmbH, Marion Brieden, Leiterin der Personalabteilung der Firma BORBET GmbH, und Friedhelm Brieden, Betriebsratsvorsitzender der BORBET GmbH, gratulierten zum erfolgreichen Abschluss zur Industriefachkraft für Steuerungstechnik.

Nach erfolgreichem Start des Weiterbildungslehrgangs lässt sich neben der Erweiterung des Wissens vor allem ein fachliches und persönliches Zusammenwachsen des Teams bilanzieren. Aufgrund dieses Ergebnisses werden bei BORBET weitere Qualifizierungsprojekte forciert, um in Zeiten des demografischen Wandels Mitarbeiter zu qualifizieren und diese auch in im Unternehmen und in der Region halten zu können.

2015-10-21_BORBET__bergabe_Zertifikate_IHK_15x7,5_300dpi_rgb.jpg

(v.l.n.r.) Friedhelm Brieden (Betriebsratsvorsitzender der Firma BORBET GmbH), Franz-Josef Hinkelmann (Geschäftsführer der IHK-Bildungsinstitut Hellweg-Sauerland GmbH), Christa Beckmann, Mike Niggemann, Marko Dorojevic, Timo Kosberg, Daniel Guntermann, Andre Schumacher, Marcel Kretzschmar, Volker Mörchen, Sascha Rechenbach und Marion Brieden (Leitung Personalwesen BORBET GmbH)

16.10.2015 - BORBET Sachsen feiert Richtfest

Fast genau fünf Monate ist es jetzt her, als in Kodersdorf mit dem Spatenstich der offizielle Baubeginn des neuen BORBET Werkes eingeläutet wurde. Am 15. Oktober 2015, feierte die BORBET Sachsen GmbH Richtfest.

Traditionell findet nach Vollendung des Rohbaus und nach Errichtung des Dachstuhls das Hebefest mit allen Beteiligten auf der Baustelle statt - so hielt es auch die BORBET Sachsen GmbH. Geschäftsführer Reiner Dürkop begrüßte alle am Projekt beteiligten Bauunternehmen und deren Mitarbeiter zum Richtfest an der Werkshalle im Kodersdorfer Gewerbegebiet, nahe Görlitz.

Mit der feierlichen Hebung des Richtbaumes bedankte sich Dürkop bei allen Anwesenden für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. Dank der hervorragenden Leistungen aller verlief der Werksbau ohne Verzögerungen und kann planmäßig in der 44. Kalenderwoche abgeschlossen werden.

Nach dem etwa 30.000 Kubikmeter Oberboden umgelagert, circa 70.000 Kubikmeter Boden aufgenommen und abgetragen worden sind, steht mit heutigem Tag eine Werkshalle mit enormen Maßen in Kodersdorf: Die neue BORBET Produktionsstätte besitzt eine Dachfläche von 22.100 Quadratmetern sowie eine Wandfläche von 8.500 Quadratmetern. Ganze 2.250 Kubikmeter Beton sind für die Fundamentierung vergossen worden. Insgesamt 945 Bauteile aus Stahlbeton - jedes einzelne wiegt bis zu 58 Tonnen - sind seit Juli in der Fertigteilmontage verbaut worden. Nun ist alles bereit für die dritte und letzte Bauphase: Ende Oktober beginnt der Anlagenbau in der Werkshalle. Die Produktionshalle selbst wird bis Anfang Dezember komplett geschlossen sein. Damit steht einem pünktlichen Produktionsstart im Frühjahr 2016 nichts entgegen.

2015-10-15_BORBET-Sachsen_Richtfest_03_15x10_300dpi_rgb.jpg
Richtfest der BORBET Sachsen GmbH in Kodersdorf: (v.r.) Geschäftsführer der BORBET Sachsen GmbH Reiner Dürkop, Oberbaupolier der Firma Köster GmbH Thomas Leupold und Geschäftsführer der Köster GmbH Raik Szelenko

07.08.2015 - BORBET Sachsen on time

Die BORBET GmbH errichtet ein neues Produktionswerk für Leichtmetallräder im ostsächsischen Kodersdorf. Seit dem offiziellen Baubeginn mit dem Spatenstich am 13. Mai 2015 sind die Arbeiten auf dem Baugrundstück nahe Görlitz im vollen Gange. Die erste Bauphase, mit Erdarbeiten wie der Begradigung der Hallenfläche, ist bereits abgeschlossen.

Aktuell werden die Ständerwerke für die Hallenkonstruktion errichtet. Ende Oktober soll die zweite Bauphase mit der Vollendung der Produktionshallen zum Abschluss kommen. Nahtlos daran folgen die ersten Maschinenparks wie die Lackanlage zur Oberflächenbehandlung der Leichtmetallräder.

"Das gute Wetter der letzten Tage und Wochen begünstigte unser Vorankommen auf der Baustelle. Damit liegen wir sehr gut im Zeitplan und können voraussichtlich unser gestecktes Ziel - die Fertigstellung der Produktionsstätte Ende Dezember diesen Jahres - erreichen", so Reiner Dürkop, Geschäftsführer der BORBET Sachsen GmbH, über die Planung der nächsten Monate.

2015-08-05_BORBET-Sachsen_Bauarbeiten_01_15x10_300dpi_rgb.jpg

BORBET Sachsen nimmt rasant Gestalt an: Bauarbeiten auf dem zukünftigen Produktionsgelände der BORBET Sachsen GmbH

2015-08-05_BORBET-Sachsen_Bauarbeiten_02_15x10_300dpi_rgb.jpg

2015-08-05_BORBET-Sachsen_Bauarbeiten_03_15x10_300dpi_rgb.jpg

04.08.2015 - BORBET begrüßt neue Azubis im Hochsauerland, in Solingen und Thüringen

Insgesamt 27 Auszubildende begannen am 01. August 2015 offiziell ihre Berufsausbildung im kaufmännischen oder gewerblichen Bereich in der BORBET GRUPPE.

Zum Ausbildungsstart am Montag, den 03. August 2015, begrüßte die BORBET GmbH am Hauptsitz in Hallenberg-Hesborn 15 neue Azubis. Im Tochterwerk in Solingen begannen fünf Jugendliche ihre Ausbildung. Bei der BORBET Thüringen GmbH in Bad Langensalza starteten sieben Auszubildende ihre Karriere.

Die BORBET GRUPPE heißt alle neuen BORBETianer herzlich willkommen und wünscht viel Erfolg.

2015-08-03_BORBET_neueAzubis2015-16_02_15x10_300dpi_rgb.jpg
Herzlich willkommen bei der BORBET GmbH:
1. Reihe: (v.l.n.r.) Jörn Bischopink, Florian Dienst, Boris Becker und Alexander Reuchlein
2. Reihe: (v.l.n.r.) Marc Schäfer, Hendrik Mause, Elena Schmidt und Nico Mause
3. Reihe: (v.l.n.r.) Christoph Brücher, Lisa Steinrücken und Janik Biskoping
4. Reihe: (v.l.n.r.) Luca Neuhaus, Darius Köhne, Sebastian Reuther und Toni Brieden

2015-08-03_BORBET_neueAzubis2015-16_01_15x10_300dpi_rgb.jpg
Auf dem Weg in eine aussichtsreiche Zukunft: BORBETs neue Azubis

2015-08-03_BORBET_Solingen_neueAzubis_15x10_72dpi_rgb_kleiner.jpg
BORBET Solingen begrüßt neue Azubis:
(v.l.n.r.) Matthias Börnchen (Betriebsrat), Ahmet Demir (Jugend- und Auszubildendenvertreter), Lucas Lingnau, Niklas Schloßmacher, Marc Heß, Susanne Gnüg (Ausbilderin), Joschka Schreiber, Canberk Calik und Ali Cankaya (Betriebsratsvorsitzender)

2015-08-03_BORBET_Thueringen_neueAzubis_300dpi_rgb_kleiner.jpg
Begrüßung der neuen Azubis bei BORBET Thüringen in Bad Langensalza
1. Reihe: (v.l.n.r.) Laura Esche (Jugendausbildungsvertretung), Markus Hoffmann, Maurice Preuße und Martin Mörstedt
2. Reihe: (v.l.n.r.) Dr.-Ing. Claus-Michael Honsel (Geschäftsführer der BORBET Thüringen GmbH), Kevin Tröstrum, Alexander Simmen, Manfred Cieslock (Ausbilder für die gewerblichen Azubis), Kristin Kilian und Florian Brunner

13.05.2015 - Spatenstich: BORBET baut neues Werk in Kodersdorf

In Kodersdorf fand heute der symbolische Baubeginn des neuen Werkes BORBET Sachsen GmbH statt. Im Beisein des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, des Landrats Bernd Lange, des Bürgermeisters René Schöne und weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft wurde heute der symbolische Spatenstich vollzogen. Damit wird der Weg geebnet für die Schaffung von 400-500 Arbeitsplätzen in der Region.



Kodersdorf, 13. Mai 2015: Nach Planungs- und Vorbereitungsphasen war es nun heute soweit. In Kodersdorf errichtet die BORBET GRUPPE ihr neues Werk, die BORBET Sachsen GmbH in der Industriestraße 1 mit einer Kapazität von 2 Mio. Rädern pro Jahr. Damit verfügt die BORBET GmbH mit Sitz im Hochsauerland über 9 Standorte im In- und Ausland. Neben je einem Werk in Österreich, Südafrika und den USA befinden sich fünf weitere BORBET Standorte in der Bundesrepublik. Von den weltweit insgesamt 4.100 Beschäftigten sind somit mehr als die Hälfte in Deutschland tätig. Diese Zahl dürfte rasch anwachsen, denn das Unternehmen rechnet aktuell mit zusätzlich 400 bis 500 Jobs am neuen Standort Kodersdorf. Diese Entwicklung ist der steigenden Nachfrage der Kunden nach Leichtmetallrädern zu verdanken.

Der symbolische Baubeginn des Werks fand vor Ort im Rahmen einer kleinen Feier statt. Am heutigen Vormittag nahm Peter-Wilhelm Borbet Gäste und Mitwirkende des Projekts in Empfang. Somit wurden heute die Bauarbeiten zum neuen Werk eingeläutet. Der Bau der Halle wird voraussichtlich im November fertiggestellt und man hofft, im Frühjahr 2016 mit der Produktion von Leichtmetallrädern beginnen zu können.

2015-05-13_BORBET_Spatenstich_BORBETSachsenGmbH_Kodersdorf_cmyk.jpg
Gemeinsam für die Region: Bürgermeister der Gemeinde Kodersdorf René Schöne, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Geschäftsführer der BORBET GmbH Peter-Wilhelm Borbet und Landrats Bernd Lange

11.05.2015 - BORBET glänzt mit breitem Radprogramm zum 34. VW-Treffen am Wörthersee

Das Motto des BORBET Stands auf dem diesjährigen VW-Treffen am Wörthersee fasst es zusammen: "Von Anfang an dabei", denn bereits seit dem legendären BORBET A aus dem Jahre 1987 versorgt der Hochsauerländer Traditionshersteller Liebhaber sportlichen Fahrgefühls und hochwertiger Fahrzeugveredelung zuverlässig mit den passenden Raddesigns. So überrascht es nicht, dass BORBET zum 34. VW-Treffen am Wörthersee mit einer breiten Palette und vielen spektakulären Highlights im Gepäck aufwartet. Fans der Wolfsburger Marke dürfen sich freuen, denn die hochqualitativen Felgen bieten eine Auswahl, die keine Wünsche offen lässt.
Bereits seit 1881 verarbeitet das Familienunternehmen BORBET Metall. Seit 1987 fließt dieses geballte Know-how exklusiv in die Produktion von Leichtmetallrädern. Gepaart mit den stets innovativsten Herstellungsverfahren der Zeit und einer beispiellos strengen Qualitätssicherung sorgt der hohe Anspruch seit jeher für Felgen allerhöchster Qualität - langlebig, kompromisslos robust und für ein unverfälschtes Fahrgefühl optimiert. So war das legendäre BORBET A bereits der Stolz vieler Golf I-Fahrer der ersten Stunde und gilt zu Recht als absolute Ikone unter den deutschen Tuningrädern. Diese Erfolgsstory und verpflichtende Tradition spiegelt sich im Motto des BORBET Stands zum diesjährigen VW-Treffen am Wörthersee wieder: "Von Anfang an dabei".

Fans des Wolfsburger Automobilherstellers dürfen sich freuen, denn BORBET zeigt erneut, dass auch das Design nicht zu kurz kommt. Mit im Gepäck ist eine Palette an Leichtmetallrädern, die es sich in hat - eine Vielzahl an frischen und spektakulären Designs lassen hier das Tuner-Herz höher schlagen. Innovative und exklusive Herstellungsverfahren ermöglichen Farbgebungen und Oberflächen, die in Brillianz und Haltbarkeit ihresgleichen suchen. Besonderer Hingucker ist hierbei das BORBET CW4 in 19 Zoll und in der Trendfarbe "gold matt". Ein Rad der Kategorie "Sports", welches durch sein klassisch-sportliches Design besticht, in spektakulären Farbvarianten erhältlich ist und sich somit optimal zur stilechten, dynamischen Individualisierung des Fahrzeugs anbietet. Doch auch das BORBET S weiß zu beeindrucken. Das Rad der Kategorie "Premium" ist in Dimensionen bis stattlichen 22 Zoll erhältlich und besticht durch seine besondere Vielseitigkeit - ob in kraftvollem "black red matt", klassischem "brilliant silver", dezentem "graphite polished matt" oder extravagantem "silver black glossy", auch bei diesem Rad bietet BORBET eine Auswahl an Oberflächen, die keine Wünsche offen lässt.

Neben dem ohnehin spektakulären Radprogramm gibt es im BORBET Zelt auch eine ganz besondere, Wörthersee-exklusive Rad-Überraschung auf die man gespannt sein darf sowie T-Shirts mit dediziertem Motiv und viele Souvenirs. Ein Besuch bei BORBET lohnt sich auf dem VW-Treffen am Wörthersee also allemal. Zu finden ist die BORBET Präsentationsfläche an der Seenstraße in Reifnitz auf Messeplatz 2, Stand 205/206.

2015-05-11_BORBET_Motto_Woerthersee_15x10_300pdi_rgb.jpg


Design_CW4_gold-matt_500x500_72dpi_rgb.jpg


09.04.2015 - BORBET sucht Mitarbeiter für Produktion in Sachsen

BORBET - einer der führenden Hersteller von Leichtmetallrädern und starker Partner der Automobilindustrie - plant eine neue Produktionsstätte im ostsächsischen Kodersdorf. Für den produktionstechnischen Aufbau des Werkes sowie für die anschließende Fertigung sucht das mittelständische Familienunternehmen etappenweise in den nächsten Monaten Mitarbeiter und Helfer mit verschiedenen Qualifikationen. Im Rahmen von Trainingsmaßnahmen an den unterschiedlichen europäischen Standorten der Gruppe wird das zukünftige Personal auf die Tätigkeit bei der BORBET Sachsen GmbH vorbereitet.
Aufgrund des großen Medienechos und des regen Interesses bitten wir sie, aussagefähige Bewerbungsunterlagen an folgende Partner zu richten:

Jobcenter Landkreis Görlitz
AGS Niesky
Frau Kerstin Betke
Robert-Koch-Str. 2
D-02906 Niesky
E-Mail: Kerstin.Betke@kreis-gr.de


Agentur für Arbeit
AGS Niesky
Herr Herrmann
Muskauer Str. 51
D-02906 Niesky
E-Mail: Niesky.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de


27.03.2015 - Errichtung einer neuen Betriebsstätte

Kurzvorstellung der Unternehmensgruppe
Die Firma BORBET GmbH mit Sitz in Hallenberg-Hesborn im Sauerland ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1881 in Altena, Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen 30 Jahren zu einem bedeutenden Produzenten von Leichtmetallrädern für PKWs entwickelt. BORBET beliefert die gesamte europäische Automobilindustrie. BORBET unterhält weitere Produktionsstätten in Medebach, Solingen, Bad Langensalza, Österreich, Südafrika und den USA.
Rund 4.000 Beschäftigte haben im Jahre 2014 einen Umsatz von etwas über 900 Mio. Euro erwirtschaftet.


Vorhaben im Freistaat Sachsen
Dank der hohen Akzeptanz, die BORBET bei den Kunden hat, ist die Nachfrage nach Leichtmetallrädern weiter gestiegen, sodass die bisher investierten Kapazitäten nicht mehr ausreichen. Aus diesem Grunde hat BORBET eine umfangreiche Standortuntersuchung bezüglich einer weiteren Produktionsstätte vorgenommen. Es sind Standorte in Thüringen, Brandenburg, Tschechien, Polen, Ungarn, Brasilien und mehrere in Sachsen untersucht worden. Im Zuge dieser Standortuntersuchung hat sich BORBET für den Standort Kodersdorf in Sachsen entschieden.
Vorgesehen ist eine Kapazität von ca. 2 Mio. Leichtmetallrädern pro Jahr. Die Zahl der Arbeitsplätze wird ca. 300-400 betragen.

205-03-27_BORBET STANDORTE_15x10_300dpi_rgb.jpg

24.03.2015 - Erfolgreicher Abschluss für BORBETs Azubis

Als einer der größten Arbeitgeber der Region legt die BORBET Thüringen GmbH großen Wert auf eine gute und solide Berufsausbildung und fördert zukunftsorientiert die eigenen Fachkräfte von morgen. Ausgebildet wird im kaufmännischen, technischen und gewerblichen Bereich.
Nach dreieinhalb Jahren beendeten im Januar vier Azubis erfolgreich ihre Ausbildung zum Energieelektroniker für Betriebstechnik und zum Industriemechaniker. Marek Böhm, Dennis Storch, Bastian Flottmann und Christopher Marschalt bestanden mit Bravour die Abschlussprüfungen.
Mit dem Berufsabschluss in der Tasche bleiben die nun vollends ausgebildeten Facharbeiter dem Unternehmen treu und beginnen jetzt ihre aussichtsreiche Karriere bei BORBET.

2015-03-01_BORBETThueringen_Abschluss_gewerblicheAzubis_15x10_300dpi_rgb.jpg
Die BORBET Thüringen GmbH gratuliert zur bestandenen Abschlussprüfung:
1. Reihe (v.l.n.r.): Dennis Storch, Kerstin Günther (Betriebsrat) und Laura Esche (Jugendauszubildendenvertretung)
2. Reihe (v.l.n.r.): Marek Böhm, Christoph Marschalt, Bastian Flottmann, Steffen Nollau
3. Reihe (v.l.n.r.): Thomas Eisenkrätzer (Ausbildungsleiter), Dr.-Ing. Claus-Michael Honsel (Geschäftsführer BORBET Thüringen GmbH) und Manfred Cieslok (Ausbildungsleiter)

20.11.2014 - BORBET rückt Thema Nachhaltigkeit in den Fokus

Der Traditionshersteller von Leichtmetallrädern aus dem Hochsauerland steht für eine gewissenhafte Unternehmensführung sowie für ein engagiertes Verantwortungsbewusstsein den Standortregionen und deren Menschen gegenüber. Nachhaltig bleibt das Familienunternehmen seinen Prinzipien in puncto Sicherheitsstandards und Produktqualität treu und setzt fortwährend auf innovative und zukunftsweisende Fertigungsverfahren, damit jede neue Produktgeneration langanhaltend immer noch besser wird. In Sachen Nachhaltigkeit nimmt BORBET eine aktive Vorreiterrolle ein und beteiligt sich als Partner am Forschungsprojekt "Fokus Nachhaltigkeit" der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) Paderborn und der Bertelsmann Stiftung.
Die Initiative "Fokus Nachhaltigkeit" dient der Entwicklung einer Vorgehensweise zur Etablierung des Themas Nachhaltigkeit in Unternehmen. Ziel ist es, durch Zusammenarbeit einzelner Parteien aus unterschiedlichen Branchen realistische Ansätze aufzuzeigen, mit denen mittelständische Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit agieren können. Gleichzeitig sollen das Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit allumfassend gefördert werden und vor allem kleineren Unternehmen und Firmen, welche bislang noch keinen Zugang zum Thema fanden, erste Schritte zu einem nachhaltigen Unternehmensmanagement aufgezeigt werden. In der Praxis ist Nachhaltigkeit maßgeblich für die Bereiche Umwelt/Ökologie, Mitarbeiter/-innen und Gesellschaft/Region von tragender Bedeutung. Übergreifend spielt die Sicherstellung einer nachhaltigen Ökonomie für eine verantwortungsvolle und gewissenhafte Unternehmensführung ebenfalls eine wichtige Rolle. Im Projekt selbst sind diese vier Säulen als Basis und Fixpunkte angegeben und dienen als Orientierungsmaßstäbe. Dem Thema Nachhaltigkeit kann also von unterschiedlichen Aspekten aus begegnet werden. Ein mittelständisches Unternehmen wie BORBET definiert sich nicht allein über die Herstellung von qualitativ hochwertigen und im Design anspruchsvollen Produkten. Es zählt auch das Drumherum: BORBET handelt konsequent zukunftsorientiert - in allen vier Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit: Umwelt/Ökologie, Mitarbeiter/-innen, Gesellschaft/Region sowie Ökonomie.

Der Anspruch von Nachhaltigkeit unter dem Aspekt Umwelt/Ökologie gilt vor allem im Umgang mit Materialien und Ressourcen. Bei der Herstellung von BORBET Leichtmetallrädern gilt die Maxime: So viel Material wie nötig, um kompromisslose Sicherheit zu gewährleisten, und so wenig wie möglich, um die Dynamik eines Rades maximal zu optimieren. Die Minimierung des Materialeinsatzes durch innovative und zukunftsweisende Fertigungsprozesse wie NatureWheel und FlowForming wirkten in zweierlei Hinsicht positiv auf Umwelt und Ressourcen: ein deutlich niedrigeres Fahrzeuggewicht und dadurch ein beträchtlich verminderter Kraftstoffverbrauch. Hinzukommt eine umweltschonende Produktionsweise, bei der alle entstehenden Abfälle, sprich Leichtmetallspäne, zu 100 Prozent recycelt und in den Herstellungsprozess zurückgeführt werden - nichts wird vergeudet, das gesamte Material fließt in die Produkte.

Etwa 4.000 Mitarbeiter/-innen weltweit engagieren sich tagtäglich im Unternehmen. An allen Standorten übernimmt BORBET daher aktiv Verantwortung für Mensch und Region. Das Unternehmen legt großen Wert auf eine solide und fundierte Ausbildung und wirkt somit aktiv einem drohenden Fachkräftemangel entgegen. Weitblickend bildet BORBET ausschließlich nach Bedarf aus und schafft nachhaltig Zukunftschancen mit echten Perspektiven. Die BORBET-Mitarbeiter erbringen jeden Tag Höchstleistungen - sie sind Garant für den Erfolg des Unternehmens. Als Ausgleich und Entlastung zum Arbeitsalltag sind in Kürze unterschiedliche Maßnahmen für Mitarbeiter geplant. Die Gesundheit und das Wohlbefinden des gesamten BORBET-Teams hat Priorität.

"Gemeinsam für die Region" - dieses Motto begleitet BORBETs gesellschaftliches und soziales Engagement und reicht vom regionalen Sportsponsoring bis hin zum regen Einsatz in puncto Standortentwicklung. Selbstverständlich unterstützt BORBET Sport und Sportler im Amateur- und Profibereich aus den einzelnen Regionen und fördert ambitionierte Talente von heute und morgen. Seit vielen Jahren zählt zum Beispiel die Bobbahn in Winterberg auf BORBET als Sponsoringpartner. Neben Sportförderung setzt sich das Familienunternehmen fortwährend für soziale Projekte in den Standortregionen ein. Erst diesen Sommer konnte mit BORBETs Hilfe ein Bau- und Renovierungsprojekt der Gemeinde Medebach fertiggestellt werden. Die "BORBET Sport Box" - einst baufällige Kleinspielfelder, nun moderne Sportstätte - kann von jedermann und jederzeit genutzt werden und ist damit eine wahrhaftige Aufwertung des Stadtbildes. Zahlreiche Vereine, von Feuerwehr bis Jungendsport, erfahren Unterstützung von BORBET. Damit wird ein großer Teil des kulturellen Porträts der einzelnen Regionen bewahrt.

Als einer von zehn Impulsgebern und Projektpartnern unterstütz BORBET die Initiative zur Weiterentwicklung des Themas "Nachhaltigkeit in Unternehmen" mit positiven Beispielen und Input aus der borbetianischen Unternehmensführung. Neben den fünf großen Initiatoren beteiligen sich noch Einrichtungen aus den Bereichen Wissenschaft, Soziales und Medien an dem für drei Jahre angesetzten Projekt. Überdies schlossen sich weitere 200 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen an - eine befürwortende Anzahl und Bestätigung für das längerfristig auf Bundesebene geplante Vorhaben. Das Forschungsprojekt "Fokus Nachhaltigkeit" wird die Stärken und Fortschritte in Sachen Nachhaltigkeit und verantwortungsbewussten Unternehmertum jedes einzelnen Teilnehmers aufzeigen - immer mit dem Anspruch von einander zu lernen, Unternehmen zukunftsorientiert weiterzuentwickeln und dauerhaft den Wirtschaftsstandort Deutschland zu sichern.

Foto Auftaktveranstaltung Bad Driburg (Bild - Silke Riethm_ller).jpg
Mai 2014 - Startschuss der Initiative "Fokus Nachhaltigkeit" im Hotel "Gräflicher Park" in Bad Driburg. Mit von der Partie: Alexandra Marowsky, Marketingleitung BORBET.
Bild: Silke Riethmüller

Soziale Netzwerke

Top Suchergebnisse

Beispielbild
Borbet GmbH

Hauptstr. 5
D-59969 Hallenberg-Hesborn

Tel: +49 (0) 29 84 / 30 10
Fax: +49 (0) 29 84 / 30 11 10
E-Mail: info@borbet.de