zurück
BORBET TTC 2022 web
BORBET TTC 2022 web (4)
BORBET TTC 2022 web (3)
BORBET TTC 2022 web (2)
BORBET 3719 web
BORBET ACTIVE AERO WHEEL web

BORBET ZEIGT, WIE MAN MIT KLEINEN INSERTS GROSSE FORTSCHRITTE MACHT.

In Zeiten von Nachhaltigkeitsdebatten und CO2-Grenzwerten rückt das Rad bei Automobilherstellern zunehmend in den Fokus. Denn Räder bestimmen neben dem „Look and Feel“ eines Fahrzeuges auch die Fahreigenschaften und den Kraftstoffverbrauch. Vor allem Gewicht und Aerodynamik sind die aktuell einflussreichsten Parameter für Verbrauch und CO2-Emission oder für die bei E-Fahrzeugen so entscheidende Reichweite. Je nach Fahrzeugkonzept lässt sich diese im Idealfall sogar um bis zu 15% erhöhen. Der Luftwiderstand spielt dabei die alles entscheidende Rolle. Grundsätzlich sind zwar kleinere Räder windschlüpfiger als größere, aber ein im Durchmesser größeres Rad reduziert auch den Rollwiderstand bzw. die Kontaktfläche des Reifens.

Neben der Größe gibt es noch weitere Möglichkeiten zur Verbesserung der Fahreigenschaften – und die stecken im Detail. Wie etwa in einem aerodynamisch komplett geschlossenen Raddesign, bei dem auch die Kühlung der Bremse nicht zu kurz kommt. BORBET hat dazu ein neues Konzept entwickelt, bei dem kleine intelligente Inserts eine große Rolle spielen. Eine zweite Konzeption zeigt Lösungen auf, nachhaltige Inserts aus nachwachsenden Rohstoffen zu verwenden.

Wie die Räderentwicklung durch beide Konzepte grundlegend und nachhaltig verändert werden kann, zeigen die Radexperten von BORBET anhand zwei neuer Konzepte, die sie der Welt auf der THE TIRE COLOGNE 2022 vorstellen:

Neue Driving Coolness durch BORBET ACTIVE AERO WHEEL

Dieses Räderkonzept vereint die Faktoren Radgewicht, Aerodynamik und Bremsenkühlung und sorgt durch sich automatisch schließende Insert-Klappen für eine völlig neue Performance.
Das Rad als Grundträger ist stilistisch neu designt und in der Fertigung durch die gewichtsreduzierenden Leichtbautechnologien FlowForming und Undercut optimiert worden. Das Radgewicht liegt in der Größe 8,0x19 Zoll bei nur noch 9,2 kg. Zehn Inserts gewährleisten eine zu 100% geschlossene Radfläche und ermöglichen eine maximale Strömungsoptimierung. Zur Abkühlung der Bremsen werden mittels thermischer Aktorik fünf Inserts im Fahrbetrieb geöffnet. Diese revolutionäre Technik sorgt für die entsprechende „Driving Coolness“.

Mehr Nachhaltigkeit durch NATURAL FIBER INSERTS

Wie nachhaltig BORBET-Leichtmetallräder sind, beweisen aktuell z. B. die Zertifizierung der ASI und die Auszeichnung GOLD von ecovadis. Als erster Radhersteller der Welt wurde BORBET im Februar 2022 mit allen Fertigungsstandorten durch die ASI zertifiziert. Ausschlaggebend ist dabei u. a. der nachhaltige Umgang mit dem Rohstoff Aluminium bei der Fertigung eines Rades.
Dieses Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit wird nun bei aerodynamischen Inserts fortgesetzt. Das Konzeptrad i-ATX mit NATURAL FIBER INSERTS erfüllt unseren Anspruch durch Verwendung nachwachsender Rohstoffe. Die speziellen AERO-Inserts sind aus einem Flachsmaterial gewoben, wie man es aus dem „Carbon“-Bereich kennt und bestehen demnach aus einem regenerativen Naturstoff. Ähnlich wie Carbon-Bauteile haben diese Inserts neben der sehr ansprechenden sportlichen Optik ein geringes Produktgewicht bei maximaler Stabilität.

Das i-ATX Rad wiegt nur 14,7 kg und erfüllt hohe Rad- bzw. Achslasten. Es optimiert die Umströmung des Rades und macht den PKW somit windschlüpfriger. Die NATURAL FIBER INSERTS zeigen, wie nachhaltig, innovativ und zukunftsweisend die Verwendung neuer Werkstoffe sein kann und dass dabei auch die Optik nicht zu kurz kommt.